Leserpost zu Katherina Reiche : „Großer Verdienst“

Reiche bleibt CDU-Chefin in Potsdam“ vom 20. Februar 2015

Als geneigter Leser und CDU-Sympathisant ist es schon verwunderlich, warum Stimmen laut werden, die der CDU Potsdam ihr Profil absprechen. In den letzten Jahren hat sich die CDU Potsdam – vor allem – durch ihre Sacharbeit den Ruf erarbeitet, eine wirkliche Kraft zu sein. Die deutliche Ausrichtung auf die Sacharbeit der handelnden Personen macht eines deutlich: Es geht um mehr als nur Posten. Der Weg dahin war mühsam und auch innerparteilich nicht einfach, gipfelte jedoch im Direktgewinn des Potsdamer Bundestagsmandats durch Katherina Reiche. Auch das Abschneiden bei der Landtagswahl- und Kommunalwahl ist ein Zeichen für die gute Arbeit. Meines Erachtens ein großer Verdienst der aktuellen Kreischefin. Sie gibt zwar im September ihr Bundestagsmandat ab, muss sich dadurch am eingeschlagenen Weg der CDU Potsdam etwas ändern? Ich meine nein, denn die Sachthemen stehen im Vordergrund, um für uns Potsdamer gute Politik zu machen. Ich bin froh, dass die CDU eine Wandlung vollzogen hat. Von der ewig „mit sich selbst beschäftigten Partei“ zu einer an Sacharbeit ausgerichteten, wahrnehmbaren Kraft. Danke dafür Frau Reiche und den vielen Engagierten.

Martin Wendt, Potsdam