Lesermeinung : Keime

Zu „Hygiene am Klinikum: Der Keim des Zweifels“ vom 27. Februar

Dass wir diese Keime überhaupt in unserem Lebensraum haben liegt am intensiven Antibiotika-Einsatz in der Landwirtschaft. Dadurch können sich diese Keimtypen entwickeln und kommen dann über die Lebensmittellieferungen in die Krankenhäuser, wo sie dann weitere genetische Umbauten vornehmen. Schon vor drei Jahren habe ich einen Antrag für den SPD-Landesparteitag geschrieben, der ein Gesetz zur Folge haben sollte, das beim Einsatz von Antibiotika Kontrollen erforderlich macht. Abhängig vom Ergebnis, ob sich Rückstände in Abwässern von Tiermastanlagen befinden oder nicht, sollten dann Regelungen erfolgen, durch die ein weiterer Eintrag unterbunden wird. Nur so lassen sich Antibiotika resistenten Keime verhindern. Leider kam der Antrag nicht zur Abstimmung.

Matthias Rauer, Potsdam