Lesermeinung : „Blind und eingleisig“

Zu „Pro Potsdam sucht Planer für Tramdepot“ vom 13. Dezember

Ich vermisse den Hinweis zur zwingenden Notwendigkeit des Baus von Kitas und Schulen bei immer mehr geplanten riesigen Wohnanlagen. Die Stadt scheint dies regelmäßig zu vergessen, auf dass dann funktionierende Sportanlagen abgerissen werden müssen (siehe Sandscholle und Kirschallee). Genau für diese Wohnanlage musste der fertige Sportplatz mit großer Laufrunde und Fußballfeld des Humboldt-Gymnasiums weichen. Nun machen die Schüler an einer Hauptverkehrsstraße und im Käfig Sport. Ich bin immer wieder fassungslos, wie blind und eingleisig solche Dinge hier in Potsdam angegangen werden.

Peggy Walter, Potsdam