Lesermeinung : Bitte nachdenken

Zur Diskussion um den Standort für eine neue Schule an der Sandscholle oder der Rudolf-Breitscheid-Straße in Babelsberg

Immer wieder Fehlentscheidungen!

In einem Kommentar wurde bereits auf kurzsichtige Entscheidungen bezüglich der Schulen in Babelsberg hingewiesen. Auch die Argumente gegen eine Bebauung an der Rudolf-Breitscheid-Straße sind bekannt. Was mich richtig ärgert, ist die Planlosigkeit der Stadt: Sie schafft es, unzählige Schrebergärten zwischen der Großbeerenstraße und dem Nutheweg zugunsten von neuer Wohnbebauung zu opfern und versäumt es, eine dazugehörige Stelle für eine benötigte Grundschule mit einzuplanen. Aus meiner Sicht wird der Bedarf dort entstehen und nicht nördlich der Bahntrasse. Für diesen Bereich gibt es bereits fünf Grundschulen (Griebnitzsee-Schule, Marienschule, Bürgelschule, Evangelische Schule, Goetheschule). Bitte, liebe Stadt, nochmal nachdenken.

Klaus Bönninghaus, Potsdam