Kommentar | Nachahmer gesucht : Anreiz als Chance

Zahlreiche Unternehmer in der Stadt könnten mehr Verantwortung übernehmen und Impf-Initiative zeigen - so wie Siegfried Grube, der Seniorchef des Rewe-Markts im Marktcenter.

Siegfried Grube organisiert ein mobiles Impfangebot vor seinem Supermarkt.
Siegfried Grube organisiert ein mobiles Impfangebot vor seinem Supermarkt.Foto: Andreas Klaer

Die Debatte um die Bratwurst ist geführt. Allerdings mit offenem Ausgang. Denn für manche, die bislang nicht gegen Corona geimpft sind, kann auch ein kleiner Anreiz einen Unterschied machen – und möglicherweise den Ausschlag geben, sich für den Piks zu entscheiden. Auf diese Chance setzt Siegfried Grube, der nunmehr 82-jährige Seniorchef des Rewe-Markts Grube im Potsdamer Marktcenter

Schon bei den ersten Corona-Maßnahmen war sein Markt sehr schnell sehr vorbildlich – was den Schutz der Kunden anging, aber auch der Mitarbeitenden. Nun agiert Grube erneut beispielhaft: Kaum sind die Potsdamer Impfzentren planmäßig geschlossen worden, organisiert er ein mobiles Impfangebot vor seinem Supermarkt in der Breiten Straße und spendiert am 8. und 9. Oktober jedem, der sich dort impfen lässt, einen Fünf-Euro-Gutschein für den Einkauf. 

Mehr zum Thema

Zudem gibt es Getränke, einen Imbiss und es werden 50-Euro-Gutscheine unter allen, die sich impfen lassen, verlost. Ob Grube Erfolg hat, wird sich zeigen. Doch dieser lässt sich nicht nur in der Zahl derer messen, die sich für die Impfung entscheiden. Erfolgreich wäre Grube auch, wenn er Nachahmer für diese Aktion finden würde. Zahlreiche Unternehmer in der Stadt könnten mehr Verantwortung übernehmen und Impf-Initiative zeigen.