18.11.2014 19:35 Uhr

Das Rätsel der solaren Monster-Wirbel

Lebenswerk. Warum eine starr rotierende Sonne ständig einen Drehimpuls zum Äquator transportiert, konnte Günther Rüdiger mit der Lambda-Theorie bereits in den 1970er-Jahren erklären. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Turbulenzen unter der Sonnenoberfläche. 1989 erschien dann ein entsprechendes Fachbuch, in dem die Formeln der „Potsdam Theory“ zu finden waren. Nun ermöglichte die Analyse von Daten des SDO-Satelliten (Solar Dynamics Observatory) den Beweis der Theorie.

Fotos: Andreas Klaer, dpa

Wissenschaft Das Rätsel der solaren Monster-Wirbel

Der Potsdamer Astrophysiker Günther Rüdiger hat eine Theorie zur Rotation der Sonne entwickelt, die nach über 40 Jahren, kurz vor seinem 70. Geburtstag, nun bewiesen wurde Von Jan Kixmüller mehr