• Wernigerode ehrt Brandenburger Künstler: Rainer Ehrt ausgezeichnet

Wernigerode ehrt Brandenburger Künstler : Rainer Ehrt ausgezeichnet

Kleinmachnower erhält den Kunstpreis in Wernigerode. Die Verleihung sollte bereits 2020 erfolgen, aufgrund von Corona fand sie erst jetzt statt.

Der vielseitige Künstler Rainer Ehrt lebt mittlerweile in Kleinmachnow.
Der vielseitige Künstler Rainer Ehrt lebt mittlerweile in Kleinmachnow.Foto: Andreas Klaer

Wernigerode/Kleinmachnow - Der Brandenburger Künstler Rainer Ehrt ist mit dem Kunstpreis der Stadt Wernigerode geehrt worden. Ehrt, der als Maler, Grafiker, Illustrator, Cartoonist und Autor in Kleinmachnow lebt, seine Kindheit und Jugend aber in Sachsen-Anhalt verbracht hat, erhielt die Auszeichnung in dieser Woche vom Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode, Peter Gaffert, und Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran - in den Sommerferien einmal wöchentlich, am Dienstag. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]
Der Preis war bereits 2020 dem Künstler zugesprochen worden, aufgrund der Pandemie-Einschränkungen konnte erst jetzt die persönliche Übergabe der Auszeichnung in der Wernigeroder Sylvestrikirche vollzogen werden. Laudatorin war die Potsdamer Galeristin Friederike Sehmsdorf. Ehrt sagte während der Zeremonie in der Fachwerkstadt im Harz: „Auch, wenn ich nun in Brandenburg lebe und arbeite, berührt es mich immer wieder diese umwerfend romantische Kulisse zu sehen. Der Kontakt reißt nicht ab, Wernigerode hat ein Herz für die Kunst und für die Künstler und verfügt damit über einen großen Reichtum“, so der Künstler in seiner Dankesrede.

Im Rahmen der Preisübergabe trug sich Ehrt auch in das Goldene Buch der Stadt Wernigerode ein.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.