• Potsdamer Tanztage: In 32 Workshops um die Welt

Potsdamer Tanztage : In 32 Workshops um die Welt

Vom 29. Mai bis zum 10. Juni bieten die Tanztage eine einmalige Kombination aus Workshops und Aufführungen in der Schiffbauergasse.

Orient trifft Okzident: In 32 Workshops geht es ab Ende Mai tanzend um die Welt. Die Tanztage Potsdam halten für Interessierte, (Semi-)Profis, Babys und Eltern, Jugendliche, und auch für Menschen mit Beeinträchtigung ein geballtes Programm parat. Von Bhangra Cardio über Bollywood, Afro-Haitianischen Tanz bis hin zur fliegender Akrobatik bietet das Festival vom 29. Mai bis zum 10. Juni eine einmalige Kombination aus Workshops und Aufführungen auf dem Gelände der Schiffbauergasse.

Die Workshops Bollywood und Bhangra Cardio vereinen traditionellen Tanzstil mit besten Choreografien des indischen Kinos. In Indien ist Bhangra dafür bekannt, glücklich zu machen. Nicht weniger zufrieden machen die anderen Stilrichtungen wie Afro-Haitianischer Tanz mit Live-Percussion, Tanz nach Pina Bausch mit Dominique Duszynski, die jahrelang Ensemble-Mitglied des Tanztheaters Wuppertal war, oder Graham-Technik kombiniert mit Tai-Chi Dao Yin.

Ein Höhepunkt ist die Meisterklasse William Forsythe Improvisation Technologies, in der die Tanztechnik des renommierten Choreografen bei einem seiner engsten Mitarbeiter erprobt wird. Höhenflüge verspricht der Workshop Partnering Syllabus – Contact to Flying mit dem US-Amerikaner Scott Wells. Hierbei wird ausgehend von Akrobatik und Contact Improvisation mit Flug und Schwerkraft experimentiert. Auch dieses Jahr ist Tanz und Parkinson für Menschen mit und ohne Parkinson ausgerichtet, die unterschiedliche Bewegungsformen und Improvisationen ausprobieren und sich dabei füreinander sensibilisieren wollen.

Kinder und Jugendliche können spielerisch Vertikaltuch, Afro-Haitianischen Tanz, Parcours, Tanzakrobatik und Samurai-Shiatsu kennenlernen. Neu ist die diesjährige Fortbildung „Schule in Bewegung“, die speziell für Pädagogen konzipiert ist. Auch Eltern mit ihren Babys können die Welt der Bewegung entdecken.

Viele Workshops finden abends oder an den Wochenenden statt, sodass Berufstätige und Familien mitmachen können. Und wer sich bis zum 14. Mai anmeldet, erhält noch die „Early-Bird-Preise“. Übrigens sucht das Tanztage-Team noch Helfer. Die können bei dem Festival kostenlos bei Workshops mitmachen und hinter die Kulissen schauen. jä

Infos unter Tel.: (0331) 280 03 14 oder www.potsdamer-tanztage.de