• Potsdamer Künstlerin ausgezeichnet

Kultur : Potsdamer Künstlerin ausgezeichnet

Am gestrigen Sonntag verlieh Kulturministerin Martina Münch den diesjährigen mit 6000 Euro dotierten Nachwuchsförderpreis des Landes Brandenburg an die Potsdamer Künstlerin Christiane Bergelt (Jahrgang 1982). Die Preisverleihung und eine Präsentation ausgewählter Arbeiten fand im Rahmen der Verleihung des Brandenburgischen Kunstpreises der „Märkischen Oderzeitung“ in Kooperation mit der Stiftung Schloss Neuhardenberg unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dietmar Woidke statt.

Der Brandenburgische Kunstpreis geht in diesem Jahr an Eva Paul in der Kategorie Malerei, Sophie Natuschke in der Kategorie Grafik und Sylvia Hagen in der Kategorie Skulptur. Den Ehrenpreis des Ministerpräsidenten für sein Lebenswerk erhält der 1937 in Frankfurt (Oder) geborene Künstler und Schriftsteller Thomas Rother. Um den Brandenburgischen Kunstpreis können sich jährlich in Brandenburg lebende oder arbeitende Künstler bewerben. Zusätzlich vergibt das Kulturministerium jedes Jahr Stipendien an Künstler aus den Bereichen Literatur, Bildende Kunst, Musik und Darstellende Kunst. In diesem Jahr wurden neun brandenburgische Kunst-Förderpreise als Arbeitsstipendien, vier internationale Stipendien, zwei Norwegen-Stipendien sowie 18 Aufenthaltsstipendien im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf vergeben. PNN

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.