• Neues Festival für historische Filme

Kultur : Neues Festival für historische Filme

Im September soll in Potsdam zum ersten Mal das Filmfestival „Moving History“ stattfinden. Es sei das erste deutsche Festival, das Filme mit historischen Themen aus der aktuellen Film- und Fernsehproduktion sowie der gesamten Filmgeschichte einem breiten Publikum präsentiere, heißt es vom Veranstalter, dem Verein Moving History. Potsdam als geschichtsträchtige Stadt, Drehort zahlreicher Filme und traditionsreicher Medienstandort sei dafür der ideale Platz.

Das Festival soll vom 20. bis 24. September im Filmmuseum stattfinden. Eine Retrospektive widme sich dem Thema „40 Jahre Deutscher Herbst“, so die Festivalleiterin Ilka Brombach, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Filmuniversität „Konrad Wolf“. Zum Thema RAF-Terrorismus sollen auch zwei aktuelle Dokumentarproduktionen gezeigt werden. Zusätzlich zu Filmgesprächen seien auch Symposien mit Historikern und Medienwissenschaftlern geplant, so Brombach. Außerdem soll ein Preis für den besten historischen Film vergeben werden. Die Kulturverwaltung der Stadt Potsdam fördert das Festival des historischen Films mit 7500 Euro und verspricht sich den Angaben nach davon neue Impulse für die Film- und Festivallandschaft Potsdam. giw