• Musik und Filme im Schloss Sacrow: Die lange Nacht der Mauer

Musik und Filme im Schloss Sacrow : Die lange Nacht der Mauer

Jürgen Böttcher, Strawalde, Schloss Sacrow, 20.07.2018 
Jürgen Böttcher, Strawalde, Schloss Sacrow, 20.07.2018 Foto: Sebastian Gabsch PNN

Den historischen Moment des Mauerfalls nimmt Jürgen Böttcher mit der Kamera auf. Über Wochen beobachtet er die Demontage des einstigen Eisernen Vorhangs an der Systemgrenze und diejenigen, die aus der Welt und beiden Stadt- und Landesteilen Zuschauer werden. Staunen und Verwunderung fängt er ebenso ein wie das Unfassbare, was dieser Zäsur innewohnt. Böttchers Film „Die Mauer“ (1990) ist am Sonntag, dem 12. August, um 19.30 Uhr zur „Langen Nacht der Mauer 1961–1989“ im Schloss Sacrow zu sehen. Der Film begleitet die Ausstellung „Der Kreis schließt sich“, in der sich Jürgen Böttcher zugleich als Maler Strawalde ausweist.

Bereits um 16 Uhr ist im Spiegelsaal Billy Wilders Kultfilm und Politkomödie „Eins, Zwei, Drei“ mit Horst Buchholz in der Hauptrolle zu sehen. Sie erzählt über MacNamara, der Direktor des Coca- Cola-Vertriebs in West-Berlin ist. Er möchte aber hoch hinaus und Leiter von ganz Europa werden. Um es so weit zu schaffen, muss die Vita stimmen. Zu allem Unglück hat sich seine Tochter jedoch mit einem linientreuen Ost-Berliner verheiratet. jä

Musik, Biergarten und Filme am 12. August ab 15 Uhr in Sacrow. Anmeldung unbedingt erforderlich unter karten@ars-sacrow.de. Eintritt 15, ermäßigt 10 Euro.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!