• Land fördert Kunst-Ateliers mit 50 000 Euro Bewerbung bis 20. September möglich

Kultur : Land fördert Kunst-Ateliers mit 50 000 Euro Bewerbung bis 20. September möglich

„Kunst und Künstler brauchen Räume, um sich entfalten zu können.“ Das sagt Martina Münch, deren Kulturministerium sein Förderprogramm zur Unterstützung von bildenden Künstlerinnen und Künstlern des Landes Brandenburg auch im kommenden Jahr fortsetzt. Im Rahmen einer Atelierförderung sind für Ateliermieten und Atelierausbau erneut 50 000 Euro eingeplant. „Wir wollen damit – neben den Stipendien und Kunstpreisen – die Vielfalt künstlerischen Schaffens und die Leistungen der Künstlerinnen und Künstler in unserem Land würdigen. Die Atelierförderung soll dabei helfen, sich freier von Alltagszwängen auf neue künstlerische Projekte zu konzentrieren, und soll eine Ermutigung sein, den eingeschlagenen künstlerischen Weg fortzusetzen.“

Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz oder Schaffensschwerpunkt in Brandenburg können sich ab sofort bis zum 20. September für eine Atelierförderung im kommenden Jahr bewerben. Die Ateliermiete wird für ein Jahr in Höhe von bis zu 250 Euro monatlich gewährt. Für den Atelierausbau können bis zu 5000 Euro beantragt werden. Voraussetzung für die Bewerbung ist die Professionalität sowie die berufliche und soziale Dringlichkeit. Die Auswahl erfolgt durch einen Vergabebeirat, in dem unter anderem der Brandenburgische Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler und die Gemeinschaft Deutscher und Oesterreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen (GEDOK) mitwirken. In diesem Jahr haben insgesamt 16 Künstlerinnen und Künstler Mittel aus der Atelierförderung erhalten.

Zusätzlich zur Atelierförderung vergibt das Kulturministerium jedes Jahr einen Nachwuchsförderpreis Kunst in Höhe von 6000 Euro sowie Stipendien an Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Literatur, Bildende Kunst, Musik und Darstellende Kunst. Das Kulturministerium stellt dafür in diesem Jahr insgesamt rund 150 000 Euro bereit. jä

Antragsunterlagen und Informationen zur Bewerbung sind ab sofort abrufbar unter www.mwfk.brandenburg.de oder www.bbk-brandenburg.de. Anfragen sind per E-Mail unter [email protected] möglich