Kultur : KULTURNOTIZEN

Ehemalige HOT-Schauspielerin Gisela Leipert verstorben

Wie die PNN vom Landesverband Freier Theater erfuhren, ist die ehemalige Schauspielerin des Hans Otto Theater,s Gisela Leipert, verstorben. Bis 2007 war die 1942 geborene Leipert Ensemblemitglied und hatte zuvor 35 Jahre lang das Potsdamer Stadttheater mitgeprägt. Sie spielte die Carrar in Brechts „Die Gewehre der Frau Carrar“ (1974) sowie unter Uwe Eric Laufenberg in „Kabale und Liebe“ (2005) und die Roswitha in Fontanes „Effi Briest“ (2006). 1972 war sie mit ihrem Mann, dem Regisseur und Theaterleiter Wilfried Mattukat, nach Potsdam gekommen.

Lesung und neue Ausstellung

in der Galerie Matschke

Um 19.30 Uhr veranstaltet das Galeriecafé Matschke, Am Neuen Garten, die Lesung „Die Geldverachtungsmaschine. Satiren und Lamenti aus dem Alltag eines Minderbemittelten” von Martin Ahrends. Es lesen der Autor und Frank-Volker Merkel. Am Freitag, 22. September, eröffnet die neue Ausstellung unter dem Titel „Fotografien der Photographen-Lounge Potsdam". Die acht Mitglieder der Photographen-Lounge – unter ihnen Monika Schulz-Fieguth, Anita Reinsch, Peter Frenkel, und Siegfried Lachmann, Walter stellen sich mit ausgewählten Arbeiten vor. PNN

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.