• „König Ubu“ in der Schinkelhalle

Kultur : „König Ubu“ in der Schinkelhalle

Wandertheater Ton und Kirschen eröffnet heute seine Saison

Mit einem zweiwöchigen Gastspiel von Alfred Jarrys „König Ubu“ in der Schinkelhalle eröffnet das Wandertheater Ton und Kirschen heute um 20 Uhr seine diesjährige Saison. Das Stück hatte im Oktober 2009 im Theatersaal des Lendelhauses auf der Stadtinsel in Werder/Havel Premiere.

Die Schinkelhalle, deren geplanter Verkauf jüngst öffentlich wurde, eignet sich hervorragend für die Inszenierung des internationalen Ensembles aus Glindow: Sie wurde 1822 auf der Leibgarde-Husaren-Kaserne errichtet. Unter dem großen frei tragenden Dach aus Holz konnte bei schlechtem Wetter trainiert werden. Man sprach auch vom Reittheater, in dem die Kavallerie auftrat. Ab Mitte der 1960er Jahre nutzte ein Logistikbataillon des KGB die Gebäude als Garagen, Werkstatt und Tankstelle. Auf der Schiffbauergasse gibt es wohl keinen passenderen Ort, an dem König Ubu in den Krieg gegen den Zaren von Russland reiten könnte.

Das Wandertheater Ton und Kirschen reist in diesem Jahr in fünf europäische Länder und spielt auf Festivals in Tschechien, Frankreich, Belgien und in Moskau sowie im Rahmen der Kulturhauptstadt RUHR 2010. In Brandenburg ist es unter anderem in der Prignitz, in Neuruppin und in Eberswalde zu erleben.kip

Weitere Vorstellungen in der Schiffbauergasse am 30. April, sowie am 1.,2.,6.,7. und 9. Mai. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr, an den Sonntagen bereits um 16 Uhr. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 14/ermäßigt 8 Euro, bis 16 Jahre 6 Euro, an der Abendkasse jeweils 2 Euro mehr. Vorverkauf unter www.t-werk.de.