Kultur : Klassik am Weberplatz mit Trompete

Der armenische Komponist Alexander Arutjunjan (1920 - 2012) wurde durch sein 1950 geschriebenes Trompetenkonzert international bekannt. Jetzt führt das Sinfonieorchester Collegium Musicum das Werk, das heute zur musikalischen Weltliteratur gehört, in der traditionellen Konzertnacht Klassik am Weberplatz auf. Das Programm „Trompetissimo“ ist eine Hommage an die Trompete mit weiteren Werken von Joseph Haydn, Johann Nepomuk Hummel und Amilcare Ponchielli. Damit wird ein Bogen von der Wiener Klassik bis zur Moderne des 20. Jahrhunderts geschaffen. Solisten sind Philipp Hutter, Mitglied des Luzerner Sinfonieorchesters, und Paulo Ronqui aus Brasilien. Die brasilianische Dirigentin Cinthia Alireti unterstützt den musikalischen Leiter Knuth Andreas. Das Orchester besteht aus etwa 70 zum Teil professionellen Musikern. 2009 begründete das Collegium Musicum die Reihe Klassik am Weberplatz, bei der zu einem eintrittsfreien Musikevent eingeladen wird. Die Konzerte mit bis zu 2000 Besuchern werden über Fördermittel und Spenden finanziert.spy

Konzert am Samstag, 8. Juli um 20.30 Uhr auf dem Weberplatz, Eintritt ist frei

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.