• Hoffen auf den Frühling: Neues Album von Potsdamer Popband John Apart

Hoffen auf den Frühling : Neues Album von Potsdamer Popband John Apart

Die Potsdamer Popband John Apart befindet sich derzeit in einem Single-Marathon, ehe das neue Album veröffentlicht wird. Auch eine Tour ist geplant.

Felix Noster und Maximilian Sterr (v.l.) sind John Apart. 
Felix Noster und Maximilian Sterr (v.l.) sind John Apart. Foto: promo

Potsdam - John Apart sind wieder da: Das Potsdamer Elektro-Pop-Duo veröffentlichte am 8. Januar seine neue Single „Unsichtbar“, die den Auftakt zum neuen, dritten Album darstellt, das im Frühjahr erscheinen soll. „Wir sind echt sprachlos“, sagte Schlagzeuger Felix Noster via Facebook angesichts des positiven Feedbacks, das der edel produzierte Popsong bei den Fans der Band ausgelöst hat, die anscheinend schon lange auf neues Material gewartet haben. „Ein Fan hat direkt drei Minuten nach Mitternacht, nachdem die Single online war, bei Youtube einen begeisterten Kommentar geschrieben“, sagt Sänger und Gitarrist Maximilian Sterr.

Nächster Song erscheint am 19. Februar

In den nächsten Monaten folgt nun ein Single-Marathon bis zum Album-Release, der nächste Song erscheint am 19. Februar. Ein Plan, den die beiden 26-jährigen Studenten aus Potsdam eigentlich schon Anfang letzten Jahres umsetzen wollten, doch: „Es kam halt alles anders“, sagt Sterr. Während einer Pandemie lässt sich schlecht ein neues Album inklusive Live-Auftritten bewerben. Daher verlegten John Apart – wie so viele andere Bands – ihre Pläne auf 2021 und nutzten stattdessen den Sommer weiter für das Schreiben und Perfektionieren ihrer Songs, deren Aufnahme im Herbst stattfand.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Im Lindenpark ist ein Akustik-Konzert geplant

Dennoch bestritten die beiden auch im vergangenen Jahr ein paar Auftritte: Für die "Märkische Allgemeine Zeitung" spielte John Apart ein Rooftop-Konzert auf dem Haus der Druckerei, es folgten kleine Picknickkonzerte, zum Beispiel am Schloss Ribbeck, sowie ein Streaming-Konzert aus dem Waschhaus Potsdam.

Im Frühjahr ist die Band als Support des Berliner Singer-Songwriters Fabrice Richter-Reichhelm auf der „Hauptsache Zusammen“-Tour unterwegs und will dabei am 12. Mai im Lindenpark ein Akustik-Konzert geben. Eigentlich hatte das Konzert schon am 7. November stattfinden sollen, musste aber verschoben werden. „Es ist Open Air, wir hoffen sehr, dass es klappt“, sagt Sterr. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.