• Grimme-Preis für Potsdamer Autor: Sven Stricker für Sörensen-Krimi ausgezeichnet

Grimme-Preis für Potsdamer Autor : Sven Stricker für Sörensen-Krimi ausgezeichnet

Der Potsdamer Autor Sven Stricker hat für den Krimi „Sörensen hat Angst“ die renommierteste Trophäe für Qualitätsfernsehen gewonnen: den den Grimme-Preis.

Sven Stricker ist Autor von Romanen, Drehbüchern und Hörspielen - und Grimmepreisträger.
Sven Stricker ist Autor von Romanen, Drehbüchern und Hörspielen - und Grimmepreisträger.Foto: Magdalena Höfer

Potsdam - Der Potsdamer Autor Sven Stricker ist für den ARD-Krimi „Sörensen hat Angst“ mit den Grimme-Preis geehrt worden. Für das Drehbuch hatte Stricker seinen gleichnamigen Roman adaptiert, Regie führt der Schauspieler Bjarne Mädel. Der Roman wurde 2015 veröffentlicht, seine Hauptfigur hat Stricker seinem Bjarne Mädel auf den Leib geschrieben. 

Der Krimi Sörensen hat Angst“ um einen Kommissar in der friesischen Provinz rücke die Angststörung des Helden in den Mittelpunkt - bis hin zur Kameraführung, so die Grimme-Jury bei einer Pressekonferenz am Dienstag (31.5.).

Ängste und der Umgang mit der Pandemie

Ängste und der Umgang mit der Pandemie spielten der Jury zufolge eine wichtige Rolle in TV-Produktionen des 2021. Zugleich seien neue, innovative Unterhaltungsformate entstanden. Weitere Auszeichnungen gingen an das ProSieben-Format „Wer stiehlt mir die Show?“ und die rbb-Reportage „Charité intensiv: Station 43“ über den Coronawinter 2020/21 in einer Berliner Intensivstation.

Insgesamt 19 Preise und Ehrungen wurden in diesem Jahr vergeben. Die Preise werden am 26. August im Theater Marl bei einer großen Gala übergeben. Sie gelten als Deutschlands renommierteste Trophäe für Qualitätsfernsehen. (mit dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.