• Für den jungen Tanz: fabrik erhält Deutschen Theaterpreis

Für den jungen Tanz : fabrik erhält Deutschen Theaterpreis

Die fabrik wird für „Explore dance“ mit dem Deutschen Theaterpreis ausgezeichnet. Das Kooperationsprojekt wird gemeinsam mit Hamburg und München durchgeführt. 

Schiffbauergasse Potsdamm mit Fabrik und Hans-Otto-Theater. Foto Manfred Thomas
Schiffbauergasse Potsdamm mit Fabrik und Hans-Otto-Theater. Foto Manfred ThomasFoto: Bild ohne Text


Potsdam - Eine neue Struktur zur Produktion zeitgenössischer Tanzstücke für ein junges Publikum, das möchte das Projekt „Explore dance - Netzwerk Tanz für junges Publikum“ – und wird dafür mit dem Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Perspektivpreis für zukunftsweisende und kulturpolitische Projekte“ wird er am 9. November in Kassel verliehen. 

Das Projekt „Explore dance - Netzwerk Tanz für junges Publikum“ ist ein gemeinsames Projekt der fabrik Potsdam, dem Fokus Tanz - Tanz und Schule e.V. München und dem K3 - Zentrum für Choreographie Tanzplan Hamburg. In drei Spielzeiten entwickeln 18 etablierte Choreografinnen und Choreografen Stücke, die dann innerhalb des bundesweiten Netzwerks präsentiert werden. Die nächsten Uraufführungen finden noch jetzt im November und im Dezember statt. 

Für das gemeinsame Projekt erhalten die Partner eine dreijährige Förderung im Rahmen des Programms „Tanzpakt Stadt-Land-Bund“. Das Förderprogramm ist eine gemeinsame Initiative von Kommunen, Bundesländern und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Exzellenzförderung im Tanz. 

Für die Vorhaben stehen insgesamt mehr als 5 Millionen Euro aus Mitteln des Programms sowie von Kommunen, Bundesländern und weiteren Förderern bereit. Das Land Brandenburg fördert das Projekt in diesem Jahr mit 30.000 Euro. Die fabrik Potsdam erhält zudem in diesem Jahr eine Förderung von 170.000 Euro sowie weitere 126.000 Euro für die Internationalen Tanztage.

>>Mehr zum Projekt: https://explore-dance.de/