• Festival LIT:potsdam: Nobelpreisträger Orhan Pamuk liest in Potsdam

Festival LIT:potsdam : Nobelpreisträger Orhan Pamuk liest in Potsdam

Unter dem Motto "Starke Worte, schöne Orte" findet im Juni die achte Ausgabe des Literaturfestivals LIT:potsdam statt. Auch Starautor Pamuk konnten die Veranstalter gewinnen.

Christian Müller
Der türkische Schriftsteller Orhan Pamuk.
Der türkische Schriftsteller Orhan Pamuk.Foto: DPA

Potsdam - Der türkische Literatur-Nobelpreisträger Orhan Pamuk kommt im Rahmen der achten Ausgabe des Festivals LIT:potsdam (2. bis 7. Juni) in die Landeshauptstadt. Wie die Veranstalter mitteilten, fungiert der 67-Jährige als sogenannter Writer in Residence. "Die Idee dahinter ist, dass sich der Writer in Residence mehrere Tage in Potsdam aufhält und die Stadt als Inspirationsquelle nutzt", sagte Sprecherin Susanne Meierhenrich den PNN.

Pamuk stellt sich dem Publikum als Schriftsteller und Fotograf vor. Am 3. Juni wird im Kunstraum Potsdam eine Ausstellung eröffnet, die Bilder seines Fotobandes "Orange" zeigt. Den Betrachter erwarten nächtliche Stadtlandschaften Istanbuls - getaucht in orangene Beleuchtung. Zwei Tage später folgt eine Lesung und ein Gespräch mit Denis Scheck im Park der Villa Jacobs.

2005 hatte Pamuk den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten. Im Jahr darauf wurde er mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. 2007 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Freien Universität Berlin als "Ausnahmeerscheinung der Weltliteratur". In vielen seiner Werke bringt Pamuk ("Die rothaarige Frau") die tiefe Verbundenheit mit seiner Heimatstadt Istanbul zum Ausdruck. 

Bücherfest zum Abschluss

Das Festival steigt in diesem Jahr unter dem Motto "Starke Worte, schöne Orte" u.a. im Park der Villa Jacobs und Palais Lichtenau, im Museum Barberini und Kunstraum Potsdam, auf Schiffen und Flößen, im Nikolaisaal, im Hans Otto Theater und Kulturquartier Schiffbauergasse. 

Neben Pamuk sind die Leipziger Buchpreisträgerin Anke Stelling, Bestseller-Autor Martin Suter, die Journalistin und Netz-Aktivistin Kübra Gümüşay sowie der Schriftsteller und Philosoph Peter Sloterdijk mit an Bord. Ein Kinder- und Schulprogramm begleitet das LIT:potsdam. Am Abschlusstag lockt das Brandenburger Bücherfest.

Das vollständige Festivalprogramm und sämtliche Gäste werden auf der Pressekonferenz am 25. März 2020, 11 Uhr im Brandenburgischen Literaturbüro vorgestellt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.