• Dreitägiges Festival "Kultur Sommer Potsdam": Mr. President und andere 90er-Stars im Lustgarten

Dreitägiges Festival "Kultur Sommer Potsdam" : Mr. President und andere 90er-Stars im Lustgarten

Auf die 90er-Party am Freitag folgt am Samstag ein Familientag mit Clowns, Artistik und Tanz. Am Sonntag kann zu elektronischer Musik und Pop getanzt werden.

Anton Orlow
Im Lustgarten wird der "Kultur Sommer Potsdam" gefeiert - nicht zu verwechseln mit dem "Potsdamer Kultursommer".
Im Lustgarten wird der "Kultur Sommer Potsdam" gefeiert - nicht zu verwechseln mit dem "Potsdamer Kultursommer".Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Musikstars aus den 90er Jahren werden am heutigen Freitag zum Auftakt des dreitägigen Festivals „Kultur Sommer Potsdam“ im Lustgarten erwartet: Bei einer 90er-Party stehen LayZee alias Mr. President sowie Brooklyn Bounce DJ auf der Bühne.

Mit dem von der Stadt und dem Netzwerk KulturMachtPotsdam ins Leben gerufenen „Potsdamer Kultursommer“ hat das Festival allerdings nichts zu tun. Organisiert wird es von einer Münchener Eventagentur.

Autogrammstunde mit der Münchener Freiheit

Kinder sind insbesondere zum Familientag am Samstag willkommen: Von 10 bis 16 Uhr werden Artistinnen, Clowns, Tänzerinnen und Zauberern erwartet. Außerdem wird es einen Kindermitmachzirkus und eine Ballonsafari geben. Am Samstagabend geht es mit einer Open Air Disco mit Hits der letzten Jahrzehnte weiter. Außerdem gibt es eine Autogrammstunde mit der Münchener Freiheit. Für Sonntag ist ein Konzert mit elektronischer Musik und Pop mit Künstler:innen wie Housejunkee, Dennis Mansfeld, Marv und Kim Noble angekündigt.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Die Veranstaltungen am Freitag und Sonntag kosten im Vorverkauf je 15 Euro Eintritt, das Kombiticket 22 Euro. Tickets kann man auf kultur-sommer.com erwerben. Für das Familienprogramm wird eine Schutzgebühr von 5 Euro (Kinder bis drei Jahren frei), für die Open Air Disco von 10 Euro erhoben. Beides kann nur vor Ort bezahlt werden. Es gelten 3G sowie Maskenpflicht und Abstandsregeln.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.