• Drei Tage mit Kammermusik, Oper, Kinderkonzert: Klassik am Wberplatz ist zurück

Drei Tage mit Kammermusik, Oper, Kinderkonzert : Klassik am Wberplatz ist zurück

2020 musste Klassik am Weberplatz coronabedingt ausfallen. In diesem Jahr meldet sich das populäre Klassik-Event in Babelsberg wieder zurück: erstmals an drei Tagen. 

Klassik am Weberplatz findet 2021 wieder statt, auch Knut Andreas (hier im Jahr 2018) wird wieder dirigieren. 
Klassik am Weberplatz findet 2021 wieder statt, auch Knut Andreas (hier im Jahr 2018) wird wieder dirigieren. Foto: Manfred Thomas

Potsdam - Im vergangenen Jahr fiel Klassik am Weberplatz aus, nun wird gleich dreifach nachgeholt: Erstmals soll das Babelsberger Open-Air-Event an drei aufeinanderfolgenden Tagen vom 20. bis 22. August stattfinden, wie die Veranstalter mitteilten. Avisiert sind drei thematische Schwerpunkte: Kammermusik, Welt der Oper und Klassik am Weberplatz für Kinder.

Die Welt der Oper

2020 markierte zugleich das 75. Jubiläum des Orchesters Collegium musicum, das die Veranstaltungsreihe betreibt. Am Freitag, dem 20. August um 20 Uhr eröffnet jedoch das Crisantemi-Streichquartett mit einem Kammermusikabend. Das Ensemble setzt sich aus Musiker:innen des Deutschen Filmorchesters Babelsberg zusammen, gespielt werden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Giacomo Puccini. Moderiert wird der Kammermusikabend durch Knut Andreas, den Dirigenten und Künstlerischen Leiter des Collegium musicum.

Die Konzerte am Samstag, dem 21. August um 20.30 Uhr sowie Sonntag, 22. August um 19 Uhr stehen unter dem Motto „Welt der Oper“. Das Sinfonieorchester Collegium musicum Potsdam sowie die Sopranistinnen Ilona Nymoen und Dana Hoffmann und der Tenor Vít König geben Arien und Duette zum Besten: von Puccini („Tosca“, „Turandot“), Händel („Rinaldo“), Bizet („Carmen“), Verdi („La Traviata“, „Ein Maskenball“), Dvorák („Rusalka“) und Donizetti („Don Pasquale“, „L'Elisir dámore“).

Kinderkonzert mit Tilman Döhler

Die Solist:innen waren bereits in vergangenen Jahren bei Opern- und Operettenproduktionen des Collegium musicum zu erleben. Dana Hoffmann war zweimal in Humperdincks „Hänsel und Gretel“ zu hören. Ilona Nymoen war bundesweit an variosen Opern engagiert und ist seit vielen Jahren als Solistin mit dem Collegium musicum eng verbunden. Vit König war in Potsdam zuletzt in Franz von Suppés „Die schöne Galathee“ gemeinsam mit dem Collegium musicum zu sehen.

Am Sonntag, dem 22. August um 15.30 Uhr beginnt das Format „Klassik am Weberplatz für Kinder“: Mit Sergej Prokofjews „Peter und der Wolf“ wird die wohl bekannteste Komposition für Kinder aufgeführt. Das Konzert will Kinder spielerisch mit den Instrumenten eines Sinfonieorchesters vertraut machen. Die Aufführung wird von jungen Musikerinnen und Musikern im Alter zwischen 14 und 18 Jahren bestritten: Es spielt das Kammerorchester Georg-Friedrich-Händel, und dem jungen Sprecher Tilman Döbler. Der 2006 geborene Darsteller ist Träger des Grimme-Preises 2018, zuletzt war er in „Alfons Zitterbacke - Das Chaos ist zurück“ zu sehen. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.