• Diese Woche in Potsdam: Veranstaltungstipps der PNN-Kulturredaktion

Diese Woche in Potsdam : Veranstaltungstipps der PNN-Kulturredaktion

Gundermann, Monet, Max Goldt und eine Diskussion zum Mauerfall: Diese Kulturveranstaltungen in Potsdam sollten Sie diese Woche nicht verpassen.

Das Filmmuseum zeigt den Dokumentarfilm "Gundermann Revier" von Grit Lemke.
Das Filmmuseum zeigt den Dokumentarfilm "Gundermann Revier" von Grit Lemke.Foto: Grit Lemke/promo

Potsdam - Die Regisseurin Grit Lemke nähert sich mit einem Dokumentarfilm auf sensible Weise dem Liedermacher Gerhard Gundermann und den Menschen seiner Generation in dem Tagebau-Revier der Lausitz. „Gundermann Revier“ heißt der Film, der 2019 entstand und nun am Dienstag um 19 Uhr im Filmmuseum (Breite Straße 1a) gezeigt wird. Die Filmemacherin ist mit dabei, die Moderation übernimmt die Filmwissenschaftlerin Jeannette Eggert.

Dokumentarfilm über Claude Monet

Das Museum Barberini (Humboldtstraße 5-6) hat auch in dieser Woche Aufregendes im Programm: Im Auditorium feiert Mathias Fricks Dokumentarfilm „Claude Monet. Im Licht des Augenblicks“ am Donnerstag um 18.30 Uhr Premiere. Es handelt sich um eine gemeinsame Produktion von ZDF und Arte. Für Museumsbesucher ist die Filmvorführung kostenfrei. Platzkarten sind ab 17.30 Uhr an der Kasse erhältlich.

Max Goldt im Waschhaus

Am Freitag um 20 Uhr wird es komisch, wenn der Autor und Musiker Max Goldt die Bühne im Waschhaus (Schiffbauergasse 6) betritt, um mit seinem so wunderbar feinen Humor zu glänzen.

Diskutieren über den Mauerfall

Wenige Meter weiter, in der Reithalle des Hans Otto Theaters (Schiffbauergasse 11), findet am Freitag, um 21 Uhr, außerdem eine Talkshow anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls statt. Hier werden auch Ausschnitte aus einem Hörbuch zu hören sein, in dessen fiktiver Geschichte die Autorin Lilith Diringer einige Personen aus der Gedenkstätte Lindenstraße 54 zusammenbringt. Karten kosten 5,50 Euro.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.