• Diese Woche in Potsdam: Die Kultur-Tipps der PNN-Redaktion

Diese Woche in Potsdam : Die Kultur-Tipps der PNN-Redaktion

Potsdam hat in dieser Woche einige kulturelle Highlights zu bieten. Ein Überblick.

Regisseur Andreas Goldstein und Co-Autorin und Kamerafrau Jakobine Motz zeigen im Filmmuseum ihren Film "Adam und Evelyn".
Regisseur Andreas Goldstein und Co-Autorin und Kamerafrau Jakobine Motz zeigen im Filmmuseum ihren Film "Adam und Evelyn".Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Der Blaue Salon des Literaturladens Wist (Dortustraße 17) wird heute um 19 Uhr zum Papierfriedhof. Bei der Nachlese zur Leipziger Buchmesse trennt Carsten Wist „die Spreu vom Dinkel“, wie er ankündigt.

Zurück nach Ostdeutschland, in den Sommer 1989, geht es in dem Film „Adam und Evelyn“, den Regisseur Andreas Goldstein und Co-Autorin und Kamerafrau Jakobine Motz, beide Absolventen der Babelsberger Filmuni, am Dienstag um 19 Uhr im Filmmuseum (Breite Straße 1a/ Marstall) vorstellen. Nach der Romanvorlage von Ingo Schulze entwerfen sie das zarte Bild einer Generation in der Ausnahmesituation des Wendesommers: das Porträt junger Menschen, die von der Weltgeschichte überrascht wurden.

Shakespeares turbulente Verwechslungskomödie „Was ihr wollt“ ist das neueste Projekt des Integrationstheaters „Sanssouci avec Shakespeare“, in dem Studierende der Universität Potsdam gemeinsam mit Austauschstudierenden und jungen Migranten auf der Bühne stehen. Das Besondere dabei ist, dass sie in ihren Rollen verschiedene Sprachen sprechen: Englisch, Deutsch, Arabisch, Persisch, Türkisch, Kurdisch, Hindi und Italienisch. Premiere hat diese ungewöhnliche Inszenierung von Kaspar von Erffa hat am Donnerstag um 19.30 Uhr im Treffpunkt Freizeit (Am Neuen Garten).

14 Potsdamer und überregionale Künstler haben ihr kreatives Potential gebündelt, um in einer Frühlingsausstellung ihr aktuelles Schaffen zu präsentieren. Am Samstag um 14 Uhr laden sie zur Vernissage in die historischen Hallen der Thiede-Werkstätten (Ahornstrasse 28-32) ein.