• Die PNN-Kulturredaktion empfiehlt: Menschenrechte, Landesrockwettbewerb, 100 Jahre Frauenwahlrecht

Die PNN-Kulturredaktion empfiehlt : Menschenrechte, Landesrockwettbewerb, 100 Jahre Frauenwahlrecht

70 Jahre Erklärung der Menschenrechte: Die Gedenkstätte Lindenstraße lädt zu einer Veranstaltung dazu am Montag ein. Außerdem wird Brandenburgs beste Band im Waschhaus gesucht.

Lena Schneider
In der Potsdamer Gedenkstätte Lindenstraße gibt es eine Veranstaltung zum Thema "Menschenrechte als Reaktion auf Unrechtserfahrungen".
In der Potsdamer Gedenkstätte Lindenstraße gibt es eine Veranstaltung zum Thema "Menschenrechte als Reaktion auf...Foto: Stefan Gloede

Potsdam - Heute ist es 70 Jahre her, dass die Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedeten. Die Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße (Lindenstraße 54) lädt daher am Montag um 18 Uhr Michael Windfuhr vom Deutschen Institut für Menschenrechte ein, über „Menschenrechte als Reaktion auf Unrechtserfahrungen“ zu sprechen. Der Eintritt ist frei.

Um einen russischen Oligarchen, der in Berlin ein neues Leben beginnen will, geht es in Nino Haratischwilis neuem Buch „Die Katze und der General“. Am Donnerstag um 19.30 Uhr liest sie daraus im Thalia Kino (Rudolf-Breitscheid-Straße 5).

Am Samstag um 19 Uhr bläst das Waschhaus (Schiffbauergasse 6) zum Finale des Landesrockwettbewerbs „local heroes Brandenburg“. Hier wird aus den Teilnehmerbands die „Beste Band Brandenburgs“ gekürt, um danach hochoffiziell zum „local heroes – Bundesfinale 2019“ entsandt zu werden.

100 Jahre Frauenwahlrecht gilt es zu feiern, und auch das Filmmuseum Potsdam (Breite Straße 1A) macht mit. Am Sonntag um 11 Uhr präsentiert es mit dem Studiengang Schauspiel der Filmuniversität Babelsberg die Politisch-literarisch-filmische Revue „Ihr habt die Wahl!“.