• Die Kulturredaktion der PNN empfiehlt: Moderner Fontane, Lieblingsfilm von Jörg Schüttauf und zehn Jahre Localize

Die Kulturredaktion der PNN empfiehlt : Moderner Fontane, Lieblingsfilm von Jörg Schüttauf und zehn Jahre Localize

Was Potsdams Kulturlandschaft in dieser Woche zu bieten hat - ein Überblick.

Localize startete vor zehn Jahren als studentisches Projekt zum Thema Heimat.
Localize startete vor zehn Jahren als studentisches Projekt zum Thema Heimat.Foto: promo

Potsdam - Wir begegnen Fontane bei der Eröffnung der ersten deutschen Eisenbahnlinien, begleiten ihn als frühen Pauschaltouristen auf hoher See und erleben ihn 1848 als Barrikadenkämpfer. In dem Buch „Fontane. Ein Jahrhundert in Bewegung“ löst der Germanist Iwan-Michelangelo D’Aprile den Autor von „Effi Briest“ und des „Stechlin“ aus seinem preußisch-brandenburgischen Nahbereich und sucht Fontane inmitten der beschleunigten, zunehmend elektrifizierten und globalisierten Welt auf. Am Dienstag um 20 Uhr stellt er sein Buch in der Villa Quandt (Große Weinmeisterstraße 46/47) vor.

"Birdman" im Filmmuseum Potsdam

In der Reihe Cinéma privé des Filmmuseums (Breite Straße 1/Marstall) stellt der Schauspieler Jörg Schüttauf am Mittwoch um 19 Uhr seinen ganz privaten Lieblingsfilm vor. Zu sehen ist „Birdman“ von Alejandro Gonzaléz Iñárritu. Für diese virtuos inszenierte, schwarzhumorige Showbiz-Farce erhielt der Regisseur den Oscar für den besten Film. Vor der Aufführung kommt Knut Elstermann mit dem in Caputh lebenden Schauspieler Jörg Schüttauf ins Gespräch.

Es startete vor zehn Jahren als studentisches Projekt zum Thema Heimat. An drei Tagen füllten die Macher von Localize einen leerstehenden Laden in der Lindenstraße 15 mit Kunst und Experiment. Am Samstag um 16 Uhr werden in der Gewölbehalle des Kutschstalls (Am Neuen Markt 9) die zehn Jahre gefeiert und nach drei Jahren Pause wird über eine Neuauflage nachgedacht.