• Deutscher Kurzfilmpreis kommt nach Potsdam: Kurzfilmpreis 2018 wird in Potsdam verliehen

Deutscher Kurzfilmpreis kommt nach Potsdam : Kurzfilmpreis 2018 wird in Potsdam verliehen

Der Deutsche Kurzfilmpreis ist die höchst dotierte Auszeichnung für Kurzfilme in Deutschland. In diesem Jahr findet die Verleihung in Potsdam statt, ausgerichtet von der Filmuniversität Babelsberg.

Lena Schneider
Ein Potsdamer Gewinner von 2017: "Gabi" von Michael Fetter Nathansky erhielt einen der Kurzfilmpreise im Vorjahr.
Ein Potsdamer Gewinner von 2017: "Gabi" von Michael Fetter Nathansky erhielt einen der Kurzfilmpreise im Vorjahr.Foto: Clara Rosenthal/Filmuni Babelsberg

Der Deutsche Kurzfilmpreis wird in diesem Jahr in Potsdam verliehen. Dies teilte die Filmuniversität Babelsberg gestern mit. Die Filmuni ist die diesjährige Patin dieser höchstdotierten Auszeichnung für Kurzfilme in Deutschland. Am 28. November wird der Preis von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, im Rahmen einer Gala im Potsdamer Waschhaus vergeben. Die Gala wird im jährlichen Wechsel in Patenschaft mit einer Filmhochschule ausgerichtet.

Insgesamt werden jedes Jahr 255 000 Euro für Filmpreise in fünf Kategorien, sowie 20 000 Euro für den fakultativen Sonderpreis vergeben. Die Entscheidung über die Auszeichnungen trifft die Kulturbeauftragte auf Vorschlag zweier Jurys, die alle drei Jahre wechseln. Seit 2015 qualifizieren sich die Gewinner in den Kategorien „Spielfilm“ und „Animationsfilm“ automatisch für das Auswahlverfahren des „Kurzfilm-Oscars“.

Im letzten Jahr erhielt Filmuni-Absolvent Michael Fetter Nathansky in der Kategorie „Spielfilme von mehr als 10 Minuten bis 30 Minuten“ den Preis für seinen Kurzfilm „Gabi“ – ein, so die Jury, „herausragendes Beispiel aktueller deutscher Erzählkunst“.