• Das Glück der unbekannten Sätze Weihnachtskonzert in der Erlöserkirche

Kultur : Das Glück der unbekannten Sätze Weihnachtskonzert in der Erlöserkirche

Foto: Andreas Klaer

Die Advents- und Weihnachtszeit ist für Vokalensembles verschiedener Prägung immer wieder neu Anlass, sich mit Konzerten zu präsentieren. Gelegentlich gerät das aber reichlich einfallslos, denn sie werden mit einem festgefahrenen Kanon bedient. Doch auch edle und abwechslungsreiche Programme lassen aufhorchen. Die achtköpfige Vocalakademie Potsdam, die unter der Leitung von Ud Joffe musiziert, legt am zweiten Weihnachtsfeiertag in ihrem Konzert in der Erlöserkirche eine interessante, ja ambitionierte Werkfolge mit weihnachtlichen Chorsätzen vor.

Wer die Musik nach weihnachtlichem Gut durchforscht, sieht sich in jeder Epoche einer großen Fülle gegenüber, die mit einem geradezu verschwenderischen Glück aufwartet: Von „In dulci jubilo“ von Michael Praetorius bis zu Max Regers „Und unser lieben Frauen Traum“ und weiter bis zu Zoltan Kódaly und John Rutter geht es treppauf und treppab. Die meisten Melodien, die erklingen, sind bestens bekannt und gehören zum Standardrepertoire festtäglichen Singens zum Christfest. Bekannte und beliebte Melodien zu den Texten wie „Als ich bei meinen Schafen wacht“, „Maria durch ein Dornwald ging“ oder „Still, still, still, weil's Kindlein schlafen will“ leben von der Tradition. Doch Komponisten erkunden immer wieder neue Wege in die Gegenwart, damit die Kraft der alten Lieder lebendig bleibt. So etwa Jürgen Essl oder Veit Hübner. Des Weiteren erklingen Sätze unter anderem von Gustav Holst, Åke Malmfors oder Kenneth Leighton. Da fehlen auch nicht das sehr bewegende Lied „Die Nacht ist vorgedrungen“ nach einem Gedicht von Jochen Klepper und das berühmte fröhliche „Jingle Bells“. Ud Joffe hat bei der Auswahl darauf geachtet, dass die zu hörenden neuen Chorsätze mit einer weitgehend gemäßigten Harmonik aufwarten. Alle Zuhörer des Konzerts sollen sich an der Musik erfreuen.

Die Vocalakademie Potsdam, die bei Musik an der Erlöserkirche e.V. angeschlossen ist, ist ein Ensemble von professionellen Sängerinnen und Sängern. Ud Joffe hat es schon vor einigen Jahren gegründet. Bisher trat der Kammerchor aber immer wieder unter verschiedenen Namen auf, beispielsweise als Vocalconsort. Während der diesjährigen Vocalise-Festivals hat es mit einem erfolgreichen A-cappella-Konzert in der Französischen Kirche sehr für sich eingenommen.

Das Konzertfinale 2016 wird am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Erlöserkirche noch nicht über „die Bühne gehen“, sondern erst am Silvesterabend. Ab zwei Stunden vor dem Jahreswechsel musizieren das Neue Kammerorchester Potsdam sowie die Solisten Nina Bernsteiner, Sopran und André Khmasmie, Tenor unter dem Dirigat von Ud Joffe berühmte Walzer, Arien und Duette von Johann Strauss, Peter Iljitsch Tschaikowski und Franz Léhar. Anschließend kann vor der Kirche auf einen guten Jahresbeginn mit Sekt angestoßen werden. Klaus Büstrin

Konzerte in der Erlöserkirche: am 26. Dezember, 17 Uhr mit Lesung von Klaus Büstrin und am 31. Dezember, 22 Uhr. Eintrittskarten unter Tel. (0331) 702 27 81 oder an der Abendkasse