• Brandenburgischer Literaturpreis 2021: Prosa aus Brandenburg gesucht

Brandenburgischer Literaturpreis 2021 : Prosa aus Brandenburg gesucht

Bereits zum 16. Mal lobt der Verein Literatur-Kollegium Brandenburg e.V. den Brandenburgischen Literaturwettbewerb aus. Das Thema für die Ausgabe 2021 lautet: Auf der Suche.

Lena Schneider
Auch eine Veranstaltung des Vereins Literatur-Kollegium Brandenburg e.V.: Elf Literaten bei der "Nacht der Poesie" in der Kolonie Alexandrowka.
Auch eine Veranstaltung des Vereins Literatur-Kollegium Brandenburg e.V.: Elf Literaten bei der "Nacht der Poesie" in der Kolonie...Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Seit 16 Jahren schreibt der Verein Literatur-Kollegium Brandenburg e.V. den Brandenburgischen Literaturwettbewerb aus. So auch 2021: Im kommenden Jahr lautet das Thema "Auf der Suche", wie der Verein jetzt bekanntgab. Autorinnen oder Autoren aus Brandenburg können sich bis zum 21. März bewerben.

Verliehen wird der Preis am 19. Juni 2021 in Potsdam. Bedingung für eine Teilnahme ist neben einem "starken, begründeten Brandenburg-Bezug", dass der Gewinner oder die Gewinnerin bereit ist, am Tag der Preisverleihung anwesend zu sein und dass einem Abdruck in der Zeitschrift des Literatur-Kollegiums "SchriftZüge" zugestimmt wird.

Gesucht werden Prosatexte von Autoren aus Brandenburg

Bewerben können sich Autorinnen und Autoren mit Prosatexten zum Thema "Auf der Suche" in Längen von maximal 10 000 Zeichen, Leerzeichen inklusive. Bewerbungen sollen als Anhang im Word-Format per E-Mail anonym an [email protected] verschickt werden. Vergeben werden drei Preise, dotiert mit 500, 100 und 50 Euro. Die sechs bestplatzierten Texte werden in der nächsten Ausgabe der Zeitschrift "Schriftzüge" veröffentlicht. In den vergangenen Jahren gewannen die Preise unter anderem Thomas Föller, Uwe Carow und Hanna Haupt. Der in Potsdam ansässige Verein besteht seit 30 Jahren und vergab in seinem Jubiläumsjahr unter anderem auch zum dritten Mal einen Publikumspreis. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.