• 7000 Euro für Potsdamer Buchhandlung: Wieder Bronze für Viktoriagarten

7000 Euro für Potsdamer Buchhandlung : Wieder Bronze für Viktoriagarten

Im 10. Jubiläumsjahr hat die Buchhandlung Viktoriagarten erneut den Deutschen Buchhandlungspreis bekommen. Das Preisgeld soll in eine Geburtstagsparty fließen.

Die Buchhandlung Viktoriagarten in Potsdam-West wurde zum vierten Mal mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet.
Die Buchhandlung Viktoriagarten in Potsdam-West wurde zum vierten Mal mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet.Foto: PNN / Ottmar Winter

Potsdam - Wieder ist es nur Bronze geworden. Aber was heißt hier nur? "Wir freuen uns total", sagt die Potsdamer Buchhändlerin Andrea Schneider. Gerade wurde ihre Buchhandlung Viktoriagarten erneut mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet. Zum vierten Mal inzwischen, und immer war es Bronze. 

Als eine von bundesweit einhundert Buchhandlungen bekam der Buchladen in der Geschwister-Scholl-Straße 10 das Prädikat "hervorragend" verliehen. Damit verbunden ist ein Preisgeld in Höhe von 7000 Euro. In Brandenburg erhielten auch die Buchhandlung Mahler in Eberswalde und der Buchkontor Teltow diesen Titel.

Ehrung im Jubiläumsjahr

Die Ehrung kommt zur rechten Zeit: Der Viktoriagarten feiert in diesem Jahr 10. Geburtstag. Mit dem Preisgeld will sie eine Party für Freunde und Kunden schmeißen, sagt Andrea Schneider. Der Ort wird noch gesucht. Im November 2011 öffneten sie und Co-Geschäftsführerin Stefanie Müller ihren ersten eigenen Laden; von dem Erfolg, den sie damit hatten, waren beide selbst überrascht. Seit inzwischen fünf Jahren haben sie drei Angestellte, dazu drei freie Mitarbeiterinnen. Sogar in der Krise blühte das Buch-Geschäft, und auch jetzt, im Sommer, läuft es weiterhin gut.

Über die Frage, was das Geheimnis hinter diesem Erfolg ist, muss Andrea Schneider nicht lange nachdenken. "Authentizität und Bauchgefühl", sagt sie. "Wir machen den Leuten nichts vor. Wenn uns etwas mal nicht gefallen hat, sagen wir das auch." Einige ihrer Kund:innen aus dem Kiez kennt sie so gut, dass Andrea Schneider einfach für sie auswählen darf, vorbehaltlos. "Das ist das größte Lob."

Mit der Vorweihnachtsaktion "Kauft Kunst!" bot der  "Viktoriagarten" 2020 im Lockdown Werke lokaler Künstler zum Verkauf an
Mit der Vorweihnachtsaktion "Kauft Kunst!" bot der  "Viktoriagarten" 2020 im Lockdown Werke lokaler Künstler zum Verkauf anFoto: Andreas Klaer

Auszeichnungen in Bronze, Silber, Gold

Die Buchladen in Potsdam-West wurde zuletzt 2019 mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet, damals zum dritten Mal in Folge. Bereits 2018 und 2017 war die Buchhandlung Viktoriagarten als „Hervorragende Buchhandlung“ prämiert worden - die Bronze-Kategorie. Mit 15.000 Euro wesentlich höher dotiert ist das Prädikat "Besonders herausragende Buchhandlungen" sowie die Gold-Kategorie: das Gütesiegel "Beste Buchhandlungen". Für letztere gibt es 25.000 Euro, erhalten haben sie 2021 die Andere Buchhandlung in Rostock, Müller & Böhm in Düsseldorf und die Buchhandlung Mahr in Langenau. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran - in den Sommerferien einmal wöchentlich, am Dienstag. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Der Deutsche Buchhandlungspreis wurde zum 7. Mal von Kulturstaatsministerin Monika Grütters vergeben. Insgesamt wurden 2021 Prämien in Höhe von 850.000 Euro sowie zehn undotierte Gütesiegel verliehen. "Die Pandemie hat die Arbeit der Buchhändlerinnen und Buchhändler extrem erschwert", sagte Grütters. "Mit ihrem Wirken vor Ort fördern sie die Lesekultur und tragen maßgeblich zum Erhalt der literarischen, der verlegerischen und der kulturellen Vielfalt in Deutschland bei." Damit seien die Buchhandlungen "wichtige Stützen der kulturellen Grundversorgung in Deutschland."

Andere Träume

Die Preisverleihung 2021 fand im Erfurter Kaisersaal statt, ohne das Team aus Potsdam. Dafür ist zu viel zu tun. "Und meistens bekommen die höher dotierten Prämien etabliertere Läden, oft mit Inhabern, die schon lange im Geschäft sind", sagt Andrea Schneider. Neidlos. "Soweit sind wir noch nicht." Zwar bietet der Laden regelmäßige Veranstaltungen an, aber für Silber oder Gold müsste es noch mehr sein - und das, sagt Schneider, ist derzeit nicht zu schaffen. Sie liebt ihre Arbeit, aber es ist nicht alles im Leben. Lektorieren macht auch Spaß, sagt sie. Oder Gartenarbeit. "Wir haben alle noch andere Träume."

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.