Live

Erneuter Dämpfer für Bundesregierung droht : Impfziel von 80 Prozent bis Ende Januar wird voraussichtlich verfehlt

Lauterbach sieht „Omikron-Welle unter Kontrolle“ + Inzidenz steigt auf 1073 + Präsenzpflicht im Bundestag für einen Tag ausgesetzt + Der Newsblog.

Kai Portmann Christoph Rieke
Fertig aufgezogene Spritzen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer.
Fertig aufgezogene Spritzen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer.Foto: Nicolas Armer/dpa

Die Bundesregierung muss womöglich erneut einen Dämpfer in ihrer Impfkampagne hinnehmen. Ihr Ziel, dass bis Ende Januar 80 Prozent der Bevölkerung zumindest einmal gegen Corona geimpft sind, droht zu scheitern. Jüngsten Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) zufolge haben bisher nur 75,7 Prozent der Bevölkerung mindestens eine Impfdosis erhalten. 73,8 Prozent verfügen demnach über einen vollständigen Grundschutz. (mehr im Newsblog)

Mehr zur Corona-Pandemie: