Live

Coronavirus in Deutschland und der Welt : US-Seuchenexperte: Masken und Abstand ja, Lockdown nein

Anthony Fauci hält keinen zweiten Lockdown für nötig + Streeck sieht keine zweite Welle + NRW plant 150-Euro-Bußgeld für Maskenmuffel + Der Newsblog.

Julia Bernewasser Maria Kotsev Michael Schmidt
Dr. Anthony Fauci hält einen zweiten Lockdown in den USA nicht für nötig.
Dr. Anthony Fauci hält einen zweiten Lockdown in den USA nicht für nötig.Foto: Kevin Dietsch/Pool via REUTERS

Der Seuchenexperte der US-Regierung, Anthony Fauci, geht nicht davon aus, dass in den USA ein neuer Lockdown im Zuge der Pandemiebekämpfung nötig sein wird. "Wir können das viel besser, ohne alles herunterzufahren", sagt er bei einer Veranstaltung an der Universität Harvard. (mehr im Newsblog unten)

Weitere Nachrichten: Der Virologe Hendrik Streeck kann im Verlauf der Corona-Pandemie in Deutschland derzeit weder einen deutlichen Anstieg der Zahlen noch eine sogenannte zweite Welle erkennen. „Tatsächlich ist der Begriff „zweite Welle“ kein epidemiologischer Begriff, sondern er entstand während der Spanischen Grippe, die nach einem ersten Infektionsschub im Herbst mit voller Wucht wiederkehrte“, erläuterte der Bonner Wissenschaftler im Interview mit t-online.de.

Nach Einschätzung des Weltärztebundes erlebt Deutschland derzeit weniger eine zweite Corona-Welle, als vielmehr eine dauerhafte Infektionswelle. Er möge den Begriff der zweiten Welle nicht, weil diese sehr schnell wieder abebben könne, sagt Präsident Frank Ulrich Montgomery im Deutschlandfunk. "Wir sind in einer Dauer-Welle. Dieses Problem wird uns noch lange begleiten."

NRW plant ein Sofort-Bußgeld von 150 Euro bei Verstoß gegen Maskenpflicht in Bussen und Bahnen. Das kündigt Landes-Verkehrsminister Hendrik Wüst in der „Rheinischen Post“ an.

Die aktuellen Zahlen: Für Deutschland trägt der Tagesspiegel die Zahlen aus allen Landkreisen zusammen. Demnach gab es Stand Mittwochabend in Deutschland 8679 aktive Fälle. Vor zwei Wochen waren es noch rund 6200. Im 7-Tage-Mittel haben sich in Deutschland 710 Menschen pro Tag neu infiziert. In der Vorwoche lag der Wert noch bei 535 Infektionen. Weltweit gibt es der Johns-Hopkins-Universität zufolge mehr als 18,6 Millionen Infektionsnachweise, rund 702.300 Menschen starben an oder in Verbindung mit dem Coronavirus.

Mehr zum Coronavirus: