Live

Coronavirus in Deutschland und der Welt : Länder bitten Arbeitgeber um Betriebsferien oder Homeoffice-Optionen

Feiertagslösungen gegen Jahresende gewünscht + Amateursport muss weiterhin ruhen + Corona-Infektionen in Israel auf Vier-Wochen-Hoch + Der Newsblog.

Sinan Reçber Michael Schmidt
Nach dem Willen der Länder sollen Arbeitgeber gegen Jahresende Homeoffice und Betriebsferien ermöglichen.
Nach dem Willen der Länder sollen Arbeitgeber gegen Jahresende Homeoffice und Betriebsferien ermöglichen.Foto: Stefan Sauer/dpa

Die Ministerpräsidenten der Länder bitten bei ihrer Einigung auf einheitliche Kontaktregeln Arbeitgeber um Unterstützung bei Feiertagslösungen. Diese sollten prüfen, ob die Unternehmen entweder durch Betriebsferien oder großzügige Homeoffice-Lösungen vom 23. Dezember bis 1. Januar geschlossen werden könnten (mehr dazu im Newsblog unten).

Weitere Corona-News:

  • Der Sport darf vorerst nicht auf Lockerungen der Corona-Regelungen hoffen. Für den Profi-Sport würde dies konkret bedeuten, dass der 

    Ligen-Betrieb nur mit Geisterspielen fortgesetzt werden kann.

  • Die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Israel 

    auf den höchsten Stand seit rund vier Wochen gestiegen.

  • Die aktuellen Zahlen: Für Deutschland trägt der Tagesspiegel die Zahlen live aus allen Landkreisen zusammen. Demnach gab es Stand Dienstagmorgen 314.620 aktive Fälle. Weltweit gibt es der Johns-Hopkins-Universität zufolge mehr als 59 Millionen Infektionsnachweise, mehr als 1,39 Millionen Menschen starben an oder in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung.