Live

Coronavirus in Deutschland : 80 Prozent der Eltern gegen Maskenpflicht im Unterricht

Weil das Homeschooling nicht funktionierte + Söder hält an Gesundheitsministerin fest + Kanaren verschärfen Auflagen deutlich + Der Newsblog.

Sven Lemkemeyer Maria Kotsev
Eine Schülerin in Münster nach den Sommerferien mit einer Mund- und Nasenmaske.
Eine Schülerin in Münster nach den Sommerferien mit einer Mund- und Nasenmaske.Foto: Guido Kirchner/dpa

80 Prozent der Eltern lehnten Masken für Schüler im Klassenzimmer ab. „Die Zahlen machen sehr deutlich, dass die letzten Monate mit Homeschooling für den Großteil der Familien eine große Belastung waren, und vor allem, dass dies Folgen für die Bildung der Kinder hat“, sagt Sonja Alefi, Mitorganisatorin einer Online-Befragung der beiden größten deutschen Corona-Elterninitiativen „Eltern in der Krise“ und „Familien in der Krise“. (mehr im Newsblog unten).

Weitere Nachrichten:

Nach der schweren Panne bei den Coronavirus-Tests an bayerischen Autobahnen hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) zweimal ihren Rücktritt angeboten. Das sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Donnerstag in München, fügte aber hinzu: „Ich habe weiter Vertrauen zu ihr.“ Huml wolle die „Scharte auswetzen“

Nach der spanischen Region Galicien haben auch die bei Touristen beliebten Kanarischen Inseln ein weitgehendes Rauchverbot in der Öffentlichkeit erlassen. Zudem müssen auf den Kanaren Clubs, Diskotheken und andere Nachtlokale wieder schließen. Als letzte spanische Region wurde auch eine Maskenpflicht auch im Freien angeordnet, meldete die Nachrichtenagentur Europa Press.

Bei der Lufthansa sind die Tarifverhandlungen über Corona-Sparbeiträge des Bodenpersonals vorerst gescheitert. Das Unternehmen hat die Verhandlungen einseitig abgebrochen, bestätigte am Donnerstag eine Sprecherin in Frankfurt am Main. Die bislang angebotenen Einsparungen in Höhe von rund 600 Millionen Euro reichten zur Bewältigung der sich verschärfenden Krise nicht aus, so das Unternehmen.

Die Zahl der bekannten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland ist auf den höchsten Stand seit Anfang Mai gestiegen. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bis Mittwochabend 1445 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages. Höher lag der Wert zuletzt am 01. Mai mit 1639 registrierten Neuinfektionen.

Die aktuellen Zahlen: Für Deutschland trägt der Tagesspiegel die Zahlen aus allen Landkreisen zusammen. Demnach gab es Stand Donnerstagmorgen in Deutschland 10.725 aktive Fälle. Weltweit gibt es der Johns-Hopkins-Universität zufolge mehr als 20,5 Millionen Infektionsnachweise, rund 748.000 Menschen starben an oder in Verbindung mit dem Coronavirus.

Mehr zum Coronavirus: