Brandenburg : ZUR PERSON

Johanna Wanka wurde am 1. April 1951 im sächsischen Rosenfeld geboren , wuchs in einer Bauernfamilie auf, neben dem Abitur schloss sie noch eine Lehre als Agrotechnikerin ab, studierte dann in Leipzig Mathematik und promovierte 1980 an der Technischen Hochschule im sachsen-anhaltischen Merseburg.

1993 erhielt sie eine Berufung für die Professur Ingenieurmathematik an der Fachhochschule Merseburg. Die 59-jährige ehemalige Kultur- und Wissenschaftsministerin in der rot-schwarzen Landesregierung in Brandenburg ist erst seit März 2001 Mitglied der CDU. Seit 2003 gehört sie dem Landesvorstand an.

Ihr Amt als Ministerin in Brandenburg hatte Wanka im Oktober 2000 noch ohne Parteibuch angetreten. Vorsitzende der Brandenburger CDU ist Wanka erst seit Januar 2009. Wanka galt als erfolgreiche Ministerin. Bei einem Vergleich des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) wurde Wanka 2008 zur besten Ministerin aller Bundesländer gekürt.

Wanka ist mit dem Mathematikprofessor Gert Wanka (TU Chemnitz) verheiratet und hat zwei Kinder. Sie lebt in Potsdam in der Berliner Vorstadt am Tiefen See. ddp/PNN