• Weniger Insolvenzen in Brandenburg Höhe der Schulden stieg 2017 aber deutlich an

Brandenburg : Weniger Insolvenzen in Brandenburg Höhe der Schulden stieg 2017 aber deutlich an

Potsdam - In Brandenburg gibt es weniger Schuldner als in früheren Jahren. Sowohl die Zahl der Verbraucher- als auch der Unternehmensinsolvenzen ist gesunken, wie das Landesamt für Statistik Berlin-Brandenburg am Freitag in Potsdam mitteilte. 3362 Verbraucherinsolvenzverfahren wurden 2017 beantragt. Das waren 85 überschuldete Privatvermögen weniger als im Vorjahr. Allerdings haben weniger Privatschuldner höhere Schulden angehäuft: Die ausstehenden Forderungen stiegen um 8,5 Prozent auf 217,1 Milliarden Euro. Die meisten Verbraucherinsolvenzen wurden in den Landkreisen Märkisch-Oderland und Oberhavel mit 244 beziehungsweise 214 Anträgen gezählt. Die wenigsten überschuldeten Verbraucher gab es im Kreis Spree-Neiße mit 103 Anträgen und unbezahlten Rechnungen in Höhe von 3,9 Milliarden Euro.

Auch bei den Unternehmen sank die Zahl der Schuldner. 436 Insolvenzverfahren von Firmen wurden laut Statistikamt im Vorjahr registriert. Das waren 16,5 Prozent weniger als 2016. Wie bei den Verbrauchern, erhöhte sich allerdings auch bei den Unternehmen die Höhe der ausstehenden Forderungen. Im Firmenbereich sogar dramatisch um 343 Prozent auf 970,4 Milliarden Euro. Insgesamt wurden 334 Insolvenzverfahren gegen Unternehmen eröffnet. Bei 102 Verfahren reichte das Vermögen der Schuldner nicht aus, um die Verfahrenskosten zu decken, so dass es zur Abweisung mangels Masse kam. Die meisten Unternehmensinsolvenzen wurden für das Baugewerbe gemeldet. Insgesamt 84 Unternehmen aus diesem Bereich beantragten ein Insolvenzverfahren (Anteil: 19,3 Prozent) und hatten Schulden in Höhe von 232,1 Milliarden Euro (Anteil: 23,9 Prozent). Die meisten Unternehmensinsolvenzen wurden mit 43 Fällen in der Landeshauptstadt Potsdam registriert. Die voraussichtlichen Forderungen beliefen sich hier auf 24,1 Milliarden Euro. Die Insolvenzen mit den höchsten Verbindlichkeiten wurden im Landkreis Ostprignitz-Ruppin angemeldet. Hier standen 21 insolventen Unternehmen Forderungen in Höhe von 591,1 Milliarden Euro gegenüber. mak