• Brandenburg: 18-Jähriger nach Unfall in künstlichem Koma

Unfall auf Brandenburger Landstraße : 18-Jähriger nach Unfall in künstlichem Koma

Am Donnerstagabend ist ein Fahranfänger bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Er ist aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen.

Fabian Albrecht
Der Wagen wurde in einen Wald geschleudert.
Der Wagen wurde in einen Wald geschleudert.Foto: Julian Stähle/dpa

Karstädt - Ein 18 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Unfall auf der Landstraße 131 bei Karstädt (Landkreis Prignitz) lebensgefährlich verletzt worden. Er sei am Donnerstagabend aus zunächst ungeklärter Ursache mit seinem Auto von der Straße abgekommen und in einen Wald geschleudert worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen. 

Die Feuerwehr befreite den Fahranfänger aus dem völlig demolierten Auto. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Spezialklinik, wo er ins künstliche Koma versetzt wurde. Andere Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. (dpa)