• Sturmtief über Brandenburg: Radfahrer von Baum schwer verletzt

Sturmtief über Brandenburg : Radfahrer von Baum schwer verletzt

Tief Tim II hat im Westen der Mark die Feuerwehr beschäftigt. Ein umgestürzter Baum sorgte für Einschränkungen im Bahnverkehr.

Charlotta Sieve Caroline Bock
Vor allem im Westen des Landes ging es stürmisch zu (Archivbild).
Vor allem im Westen des Landes ging es stürmisch zu (Archivbild).Foto: ZB

Brandenburg an der Havel - Ein Radfahrer ist in Brandenburg an der Havel von einem umgestürzten Nadelbaum schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Morgen mitteilte, wurde der 30-Jährige nach dem Unfall am Donnerstagabend von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Das Sturmtief Tim II führte in der Nacht zum Freitag im Westen Brandenburgs zu insgesamt 16 wetterbedingten Feuerwehreinsätzen.

Ein umgestürzter Baum beschädigte die Oberleitung der Bahn zwischen Brandenburg an der Havel und Kirchmöser. Die Bahnstrecke zwischen Berlin und Magdeburg sei zwischen 21.40 Uhr und 2 Uhr nicht befahrbar und bis vier Uhr nur eingeschränkt befahrbar gewesen, teilte ein Bahnsprecher mit. Am Morgen sei der Betrieb auf der Strecke aber wieder normal angelaufen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ist das Sturmtief bereits Richtung Belarus weitergezogen. Von Süden her setze sich ein leichter Hochdruckeinfluss durch. Das Wetter in Berlin und Brandenburg ist am Wochenende weiter von Wolken geprägt. Aber es wird bis zu 25 Grad warm. (dpa)
 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.