• Rechtsextremismus in Brandenburg: Neonazis in Nauen rufen zu Gewalt auf

Rechtsextremismus in Brandenburg : Neonazis in Nauen rufen zu Gewalt auf

In Nauen rufen Neonazis zum Einsatz von Sprengsätzen gegen Flüchtlinge auf. Und es gibt Hinweise, dass eine neue Asyl-Unterkunft in Nauen beschädigt werden soll.

Alexander Fröhlich

Nauen - Nachdem Zettel mit fremdenfeindlichem Inhalt und eine Anleitung zum Bombenbau für den Einsatz gegen Flüchtlinge in Nauen (Havelland) aufgetaucht sind, prüft der Staatsschutz Hinweise auf mögliche Attacken auf eine neue geplante Unterkunft. Am Samstag gingen bei der Polizei nicht nur Anzeigen wegen der Handzettel ein, sondern auch Hinweise, dass eine Traglufthalle, in der Asylbewerber unterkommen sollen, beschädigt werden könnte.

„Die Polizei nimmt diesen Hinweis sehr ernst und hat nach einer Gefährdungsbeurteilung ihre Schutzmaßnahmen entsprechend angepasst“, teilte ein Sprecher der Polizeidirektion West mit. „Auch deswegen wird das Gelände, über die normale Streifentätigkeit hinaus, häufiger angefahren und speziellen Kontrollmaßnahmen unterzogen“, sagte der Sprecher. Im Zuge erster Ermittlungen sei ein Nauener bereits einer Gefährderansprache unterzogen worden. Dieser habe jedoch jegliche Tatabsicht bestritten.

Nauener Neonazis rufen zum "absoluten Widerstand" auf

Im August 2015 war in Nauen eine neue, als Asylnotunterkunft vorgesehene Turnhalle nach einem Anschlag mutmaßlich von Rechtsextremen niedergebrannt. Jetzt rufen Neonazis offen zum Einsatz von Sprengsätzen gegen Flüchtlinge auf. Am Samstag sind in Briefkästen Handzettel aufgetaucht, in denen zum „absoluten Widerstand“ gegen die „Invasion der Ausländer“ aufgerufen wird – samt Tipps zum Bau von Molotow-Cocktails und Rohrbomben sowie einer Anleitung, um Plastiksprengstoff herzustellen. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.