• Neuer Polizeipräsident: Oliver Stepien soll Brandenburger Polizei führen

Neuer Polizeipräsident : Oliver Stepien soll Brandenburger Polizei führen

Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) besetzt zwei wichtige Posten bei der Brandenburger Polizei neu. Oliver Stepien soll Polizeipräsident werden, Rainer Grieger die Polizei-Abteilung im Ministerium leiten. 

Oliver Stepien soll neuer Brandenburger Polizeipräsident werden. 
Oliver Stepien soll neuer Brandenburger Polizeipräsident werden. Foto: Innenministerium

Potsdam - Der Berliner Oliver Stepien soll neuer Polizeipräsident in Brandenburg werden. Er wolle dem Kabinett den 54-Jährigen vorschlagen, teilte Innenminister Michael Stübgen (CDU) am Freitag mit. Zeitgleich soll die Abteilung 4 im Innenministerium, die die Fachaufsicht über die Polizei innehat, neu besetzt bewerden. Der bisherige Präsident der Landespolizeihochschule in Oranienburg, Rainer Grieger, soll den Posten übernehmen. Das Kabinett soll sich voraussichtlich nach dem Osterwochenende mit den Personalvorschlägen befassen.

Stepien machte Karriere bei der Berliner Polizei

"Wir hatten mehrere sehr gute Personen in der Auswahl. Am Ende waren es kleine Nunacen, die den Ausschlag gegeben haben", so Stübgen. Er habe sich für eine "Mischung aus Verwurzelung in der Brandenburger Polizei und frischen Wind von außen" entschieden. "Oliver Stepien und Rainer Grieger sind zwei starke Personen. Ich erwarte viel von Ihnen und bin mir sicher, dass beide unserer Polizei guttun werden", so der Minister.

Oliver Stepien tritt die Nachfolge von Hans-Jürgen Mörke an, der im Dezember 2019 in den Ruhestand gegangen war. Kommissarisch hatte sein bisheriger Stellvertreter Roger Höppner die Brandenburger Polizei geführt, der sich dem Vernehmen nach ebenfalls Hoffnungen auf den Posten gemacht hatte. Oliver Stepien, der nun zum Zuge kommen soll, hat seine Laufbahn 1984 bei der Polizei Berlin begonnen. Er war lange Zeit im Bereich Rauschgiftkriminalität eingesetzt und danach über Jahre im Staatsschutz als Dezernats- und später Abteilungsleiter im Bereich politisch motivierte Kriminalität und führte im Anschluss bis 2018 die Abteilung Operative Dienste - Spezialeinheiten und Spezialkräfte der Berliner Polizei. "Stepien war wesentlich daran beteiligt, dass ein fester Austausch zwischen Polizei und Vertretern der Zivilgesellschaft, der Tempelhofer Dialog, ins Leben gerufen wurde", heißt es in der Mitteilung des Innenministeriums. "Die Brandenburgs Polizei gewinnt einen Spitzenpolizisten, der über Jahre in wichtigen Funktionen Topleistungen gebracht hat", so Stübgen. 

"Urgestein der Brandenburger Polizei"

Den 57 Jahre alten Rainer Grieger bezeichnet Stübgen als "Urgestein der Brandenburger Polizei". Er arbeitet seit 1991 in Brandenburg und war die vergangenen 15 Jahre für die Ausbildung des Polizeinachwuchses verantwortlich. 


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.