Brandenburg : NACHRICHTEN

Mehr Geld für Spezialeinheiten

Potsdam- Die Spezialeinheiten der Polizei Brandenburg sollen ab 2019 eine höhere Besoldungszulage erhalten. Darauf haben sich das Innen- und das Finanzministerium geeinigt, hieß es am Freitag in einer gemeinsamen Mitteilung. Die Erschwerniszulage soll demnach von 225 Euro auf 300 Euro steigen. Die betrifft das Spezialeinsatzkommando (SEK), das Mobile Einsatzkommando (MEK) sowie den Personenschutz (PS). mak

19 Ertrunkene in Brandenburg

Scharbeutz - 19 Menschen sind in den ersten sieben Monaten dieses Jahres in Brandenburg beim Baden ums Leben gekommen. Das geht aus einer Statistik der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hervor. Bis 20. Juli sind deutschlandweit 279 Menschen ertrunken, 37 mehr als im Vorjahreszeitraum. In Brandenburg zählten die Rettungsschwimmer sieben Badetote mehr. dpa

Mehr betrunkene Freizeit-Kapitäne

Zeuthen - Die Wasserschutzpolizei hat in dieser Saison bereits mehr betrunkene Freizeitkapitäne in Südbrandenburg kontrolliert als im gesamten Jahr 2017. 30 private Schiffsführer standen unter dem Einfluss von Alkohol (27) oder Betäubungsmitteln (3), wie die Polizeidirektion Süd am Freitag mitteilte. Im gesamten Jahr 2017 seien es 25 gewesen. „Der deutliche Anstieg festgestellter Trunkenheitsfahrten ist alarmierend“, hieß es von der Polizeidirektion. dpa