• Nachrichten für Brandenburg: Mitschüler schlagen 13-Jährigen krankenhausreif

Nachrichten für Brandenburg : Mitschüler schlagen 13-Jährigen krankenhausreif

Mitschüler schlagen 13-Jährigen krankenhausreif

Gransee - Ein 13-Jähriger ist von seinen Mitschülern im Stadtgebiet von Gransee (Oberhavel) brutal zusammengeschlagen und verletzt worden. Eine Passantin wurde nach Polizeiangaben auf den Jungen aufmerksam, weil er zusammengekauert in einer Straßenecke saß und sich kaum rühren konnte. Er klagte über starke Schmerzen und erbrach sich. Später erklärte er, dass er von Schulkameraden angegriffen worden sei. Die Frau verständigte umgehend Rettungskräfte, die den 13-Jährigen in ein Krankenhaus brachten. Später wurden die Eltern des Opfers informiert. Die Polizei ermittelt gegen die Angreifer jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung. dpa

 

Land hilft Hochschulen bei Flüchtlingsintegration

Potsdam - Die Regierung in Brandenburg unterstützt die Hochschulen im Land in diesem Jahr mit 1,2 Millionen Euro bei der Integration von Flüchtlingen. Dazu gehören etwa die Beratung von Flüchtlingen und studienvorbereitende Kurse, sagte Wissenschaftsministerin Martina Münch (SPD) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in Potsdam. Das Land werde davon profitieren, wenn die Hochschulen Zuwanderer gewinnen könnten. Zu den konkreten Projekten gehört auch ein Qualifizierungsprogramm für geflüchtete Lehrer an der Uni Potsdam oder ein Programm der Fachhochschule Potsdam, mit dem ein im Ausland abgebrochenes Studium wieder aufgenommen werden kann. Es gehe darum, fluchtbedingte Nachteile auszugleichen. dpa

 

Frankfurt (Oder) meldet steigende Schülerzahlen

Frankfurt (Oder) - Frankfurt (Oder) meldet wieder steigende Schülerzahlen. Im aktuellen Schuljahr wurden 5510 Kinder und Jugendliche in den Bildungseinrichtungen der Stadt gezählt, teilte die Stadtverwaltung unter Berufung auf das Brandenburgische Schulverwaltungsportal „Zenos“ mit. Das sind 225 mehr als noch im Schuljahr 2012/2013. Die Zuwächse zögen sich bis auf die Sportschule der Stadt durch fast alle Schulformen. Hintergrund für das Minus von 556 (2012/13) auf aktuell 493 Schüler ist der Umzug der Radsportler nach Cottbus. Dort trainieren sie nun und gehen auch dort zur Schule. Auch im Ausbildungssektor verzeichnete das Oberstufenzentrum einen Rückgang der Azubis von 1966 (2012/13) auf jetzt 1642. Angaben zu den Hintergründen dieser Entwicklung nannte die Stadtverwaltung nicht. dpa

 

Wiederholt Asylbewerber am Bernauer Bahnhof angegriffen

Bernau - Innerhalb von einer Woche sind am Bahnhof Bernau (Barnim) drei Asylbewerber von Unbekannten angegriffen und geschlagen worden. Zuletzt prügelten nach Polizeiangaben zwei Männer am Montag grundlos auf zwei 17-jährige Somalis ein. Die Flüchtlinge kamen ohne Verletzungen davon. Die Täter flüchteten. Vor einer Woche wurde an gleicher Stelle ein 18-jähriger Somali von einem ebenfalls Unbekannten angerempelt und mit einem Faustschlag traktiert. Auch der 18-Jährige erlitt keine massiven körperlichen Beeinträchtigungen. Nach ersten Erkenntnissen trug der Täter eine Jacke mit der Aufschrift „Security“. Ob es sich eventuell um einen Wachmann handelt, ist noch unklar. In beiden Fällen ermittelt der Staatsschutz der Polizei. dpa

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.