• Nachrichten aus Berlin und Brandenburg: Müll-Prozess und S-Bahn

Nachrichten aus Berlin und Brandenburg : Müll-Prozess und S-Bahn

Mitangeklagter Firmenmitarbeiter in Müll-Prozess freigesprochen

Frankfurt/Oder - Im Prozess um unerlaubten Umgang mit Müll einer Recyclingfirma in Bernau ist ein wegen Beihilfe angeklagter Mitarbeiter freigesprochen worden. Man habe keinen eigenen Tatbeitrag des 34-jährigen Bereichsleiters feststellen können, so eine Sprecherin des Landgerichts Frankfurt (Oder) am Mittwoch. Die frühere Geschäftsführerin der Abfallverwertungsfirma war vor zwei Wochen zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. 2010 wurde die Firma, in der es auch gebrannt hatte, geschlossen. Zeitweise hatten sich Schaben vom Firmengelände aus in einem Wohngebiet verbreitet. dpa

Die S-Bahn ist mit den Bauarbeiten im Zeitplan

Berlin/Potsdam - Die vier Großbaustellen im Netz der S-Bahn sind trotz Hitze im Plan. „Wir sind zufrieden“, sagte am Dienstag Detlef Speier, zuständig für die Information der Fahrgäste auf der Baustelle zwischen Bundesplatz und Halensee auf dem Ring. Seit dem 17. Juli wird hier gearbeitet. Bedauerlich sei, dass weniger Kunden als erwartet den Bereich mit der U-Bahn umfahren; die Ersatzbusse seien so sehr voll. Bevor am 31. August wieder Züge auf dem gesamten Ring fahren können, muss in der letzten Augustwoche nach 22 Uhr sowie am Wochenende der Verkehr zwischen Bundesplatz und Beusselstraße eingestellt werden. Auch hier fahren Ersatzbusse. Im Frühjahr 2016 ist der Abschnitt zwischen Halensee und Westend an der Reihe, dann sind die Instandsetzungsarbeiten am 1993 wieder eröffneten Südring abgeschlossen. Auf der Stadtbahn wird wohl zwischen Ostbahnhof und Charlottenburg gesperrt. kt