• Mit weißer Maske: "Ku-Klux-Klan"-Anhänger verteilt NPD-Aufkleber

Mit weißer Maske : "Ku-Klux-Klan"-Anhänger verteilt NPD-Aufkleber

Im Landkreis Oberhavel haben Polizisten einen Mann gestoppt, der NPD-Aufkleber rund um den Marktplatz in Liebenwalde anbrachte und offensichtlich ein Sympathisant des rassistischen "Ku-Klux-Klans" ist.

Foto: Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)

Liebenwalde - In der Nacht von Samstag zu Sonntag bemerkten Polizisten in Liebenwalde (Oberhavel) einen Mann, der rund um den Marktplatz Aufkleber der NPD anbrachte. Der 24-Jährige hatte sich eine weiße Maske auf- und einen weißen Pullover angezogen, auf dem neben dem Schriftzug "Ku-Klux-Klan" auch das der Organisation eigene rote Kreuz aufgestickt war. 

Pullover sowie die etwa 20 mitgeführten Aufkleber wurden von den Polizeibeamten sichergestellt. Gegen den Mann aus Liebenwalde wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung eingeleitet.

Erst vor wenigen Wochen hatten Polizisten in einer Gartenanlage in Forst (Spree-Neiße) eine Feier aufgelöst, auf der rechtsextreme Lieder gesungen wurden. Einer der Feiernden hatten dabei eine "Ku-Klux-Klan Haube" auf, wie die Polizei am 22. Mai 2020 berichtete

Vor zwei Jahren hatte Anhänger von Energie Cottbus für einen Skandal gesorgt: Gekleidet im Stile des "Ku-Klux-Klans" hatten sie mit einem Banner ("Aufstieg des Bösen") den Aufstieg ihres Vereins in die 3. Liga gefeiert. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.