• Mit rechter Parole beim Spiel von Energie Cottbus: Polizei fahndet nach Trikotträger

Mit rechter Parole beim Spiel von Energie Cottbus : Polizei fahndet nach Trikotträger

Die Botschaft war eindeutig. Mit der Aufschrift "Siegheilson" auf dem Trikot erschien ein Fußballfan im August im Stadion des FC Energie Cottbus. Weil es bislang keinen Hinweis auf die Identität des Mannes gibt, setzt die Polizei nun auf die Mithilfe der Öffentlichkeit.

Marion Kaufmann
Nach einem Cottbus-Spiel im Sommer setzt die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Nach einem Cottbus-Spiel im Sommer setzt die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.Foto: Hannibal/picture alliance / dpa

Cottbus – Die Brandenburger Polizei fahndet nun mit Foto nach dem unbekannten Fan, der im Cottbusser Fußballstadion ein Trikot getragen hat, das den Nationalsozialismus verherrlicht. Beim DFB-Pokalspiel von Energie Cottbus gegen den SC Freiburg am 20. August hatte wie berichtet ein Zeuge ein Foto eines Mannes auf dem Stadiongelände aufgenommen, der ein Trikot mit dem Schriftzug „Siegheilson“ und der Rückennummer 66 trug und davon Fotos gefertigt. Gegen den Trikotträger wird wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Symbole ermittelt, wie die Polizei am Samstag mitteilte, bislang sei der Mann aber nicht identifiziert worden. 

Hinweise auch an Internetwache möglich

Polizei Cottbus hofft auf Hinweise zur Identität dieses Mannes.
Polizei Cottbus hofft auf Hinweise zur Identität dieses Mannes.Foto: Polizei

Nun wendet sich die Kriminalpolizei an die Öffentlichkeit und fragt: Wer kennt den Mann? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße unter der Nummer 0355/4937-1227 oder die Internetwache der Brandenburger Polizei unter dem Link „Einen Hinweis geben“ entgegen. 

Der FC Energie erklärte bei Twitter, den Vorfall ernst zu nehmen und die Öffentlichkeitsfahndung zu unterstützen.