Update

Brandenburg : Merkel wird heute Templins Ehrenbürgerin

Angela Merkel wuchs in Templin in Brandenburg auf. Heute erhält sie die Ehrenbürgerwürde der Stadt. Dagegen wird protestiert.

Gudrun Janicke
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird Templins sechste Ehrenbürgerin. 
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird Templins sechste Ehrenbürgerin. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Templin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Freitag beim traditionellen Neujahrsempfang die Ehrenbürgerwürde der Stadt Templin in Empfang nehmen. Im Multikulturellen Centrum der brandenburgischen Stadt erwarten 120 Gäste - Lehrer, Kita-Erzieher oder Schülersprecher - die Regierungschefin. Nach Angaben von Bürgermeister Detlef Tabbert (Linke) steht der Empfang in diesem Jahr unter dem Motto "Bildung und Jugend".

Protestaktion angemeldet

Die Verleihung der Ehrenbürgerwürde wird voraussichtlich von einer Protestaktion begleitet. Ein Mann aus der Uckermark habe eine Demonstration mit dem Titel "Nicht meine Ehrenbürgerin - nicht meine Kanzlerin" angemeldet, teilte die Polizei in Frankfurt (Oder) mit. Der Anmelder sei bisher nicht in Erscheinung getreten, er habe etwa 100 Teilnehmer angemeldet. Die Polizei sieht sich gut vorbereitet für den Empfang der Kanzlerin. Eine Sprecherin sagte: "Wir sind aufgestellt."

Merkel wird sich auch in das Ehrenbuch der Stadt eintragen, eine Urkunde und einen Blumenstrauß erhalten. Zudem soll es einen Lindensetzling geben - verbunden mit der Bitte, zur 750-Jahr-Feier der Stadt im kommenden Jahr wieder vorbeizukommen. Dann sollte sie eine Linde in der Stadt pflanzen.

Der ehemalige Lehrer Hans-Ulrich Beeskow, betreute zu DDR-Zeiten den Kreisklub Junge Mathematiker, in den nur die zwölf Besten aus dem ganzen Kreis eingeladen wurden. Eine davon war "Kasi", die heutige Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). In seinen Händen hält er ein Foto das ihn mit Angela Merkel am 22.11.2005 anlässlich der Vereidigung zur Bundeskanzlerin zeigt. 
Der ehemalige Lehrer Hans-Ulrich Beeskow, betreute zu DDR-Zeiten den Kreisklub Junge Mathematiker, in den nur die zwölf Besten aus...Foto: Patrick Pleul/dpa

Die Bäckerei Kolberg, die in fünfter Generation für Brote und Kuchen in der Stadt sorgt, hat für den Besuch aus Berlin eine süße Überraschung vorbereitet. Merkel erhält eine klassische Schwarzwälder Kirschtorte mit Sahne und Kirschgeist.

Ehemaliger Klassenkamerad und Ex-Landrat hält die Laudatio

Vergünstigungen seien mit der Ehrenbürgerwürde in Templin nicht verbunden, sagte Tabbert. Merkel ist nach Angaben der Stadt die bislang sechste Bürgerin, die auf diese Weise gewürdigt wird. Die Laudatio hält der frühere Landrat des Landkreises Barnim, Bodo Ihrke (SPD). Er und Merkel gingen gemeinsam in eine Schulklasse.

Angela Kasner (2. Reihe, Mitte, leicht verdeckt) mit ihren Schulfreunden aus der 10. Klasse der Polytechnischen Oberschule Templin/Brandenburg (Archivfoto von 1971).
Angela Kasner (2. Reihe, Mitte, leicht verdeckt) mit ihren Schulfreunden aus der 10. Klasse der Polytechnischen Oberschule...Foto: Bernd Gurlt/dpa

Die 16.300 Einwohner zählende Stadt ehrt die jahrelangen Leistungen von Merkel in einer bewegten Zeit. Im Juni vergangenen Jahres hatten sich 20 von 29 Stadtverordneten für die Verleihung ausgesprochen. Es gab in der Stadt allerdings auch Stimmen, die einen Zusammenhang ihrer Leistungen mit der Stadt Templin vermissten.

Merkels Mutter und Geschwister leben noch in Templin

Merkel wurde 1954 in Hamburg geboren, 1957 zog die Familie dann in die Uckermark. Der Vater, gestorben im Jahr 2011, baute dort ein Pastoralkolleg auf. Merkel ging in Templin zur Schule und nach dem Abitur zum Studium nach Berlin. 

Ihre Mutter und ihre Geschwister leben heute noch in der Stadt. Freie Tage verbringt sie gerne in ihrem Wochenendhaus nahe Templin. (dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.