• Lotto-Jackpot geknackt: 26 Millionen Euro gehen nach Brandenburg

Lotto-Jackpot geknackt : 26 Millionen Euro gehen nach Brandenburg

Nach 20 Jahren hat ein Mann aus Ostprignitz-Ruppin beim 6 aus 49 den großen Wurf gelandet - und einen Rekordgewinn abgeräumt.

In Brandenburg gibt es erneut einen Lotto-Millionär (Symbolbild).
In Brandenburg gibt es erneut einen Lotto-Millionär (Symbolbild).Foto: dpa

Potsdam - Nächster Mega-Gewinn für Brandenburg: Ein Lottospieler aus dem Kreis Ostprignitz-Ruppin hat am Samstag den Jackpot geknackt. Wie die Land Brandenburg Lotto GmbH mitteilte, tippte der Glückspilz beim 6 aus 49 alle sechs Zahlen und die Superzahl richtig - als bundesweit einziger Teilnehmer. 

Der Mann, der seit 20 Jahren Lotto im Abonnement spielt, setzte 18,15 Euro für die Ziehung mit zwölf Tipps ein und streicht nun 26.133.811,80 Euro ein. Es handelt sich um den höchsten Gewinn eines Brandenburgers beziehungsweise einer Brandenburgerin in dieser Spielart. Der bisherige Rekord lag bei einem Gewinn von 20,6 Millionen Euro, der 2011 nach Potsdam-Mittelmark geflossen war. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Erst im Juni war ein zweistelliger Millionenbetrag nach Brandenburg gegangen. Eine zweifache Mutter durfte sich über 48 Millionen Euro freuen, nachdem sie den Eurojackpot geknackt hatte. Den Angaben der Lottogesellschaft zufolge handelte es sich um den bislang höchsten Einzelgewinn in Brandenburg seit ihrer Gründung 1991. Kurz darauf gewann ein ein Lottospieler aus dem Kreis Oder-Spree beim 6 aus 49 knapp 1,5 Millionen Euro.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.