• Kommunalwahl 2019: Bürgermeisterwahl in sieben Gemeinden fällt aus

Kommunalwahl 2019 : Bürgermeisterwahl in sieben Gemeinden fällt aus

Keiner will den Job machen: Da sich bis zum Ende der Frist niemand beworben hat, kann in mehreren Brandenburger Gemeinden kein ehrenamtlicher Bürgermeister gewählt werden.

Gudrun Janicke
Foto: Gregor Fischer/dpa

Potsdam - In sieben Brandenburger Gemeinden kann mangels Bewerbern bei den Kommunalwahlen am 26. Mai kein ehrenamtlicher Bürgermeister gewählt werden. Bis zum Auslaufen der Frist seien keine Bewerbungen eingegangen, sagte Bettina Cain, Sprecherin des Landeswahlleiters, am Montag. Möglicherweise werden die ebenfalls an diesem Tag gewählten ehrenamtlichen Gemeindevertreter später aus ihren Reihen einen Bürgermeister wählen.

Betroffen sind die Orte Gollenberg und Großderschau im Amt Rhinow (Havelland). Im Landkreis Märkisch-Oderland fehlte in der Gemeinde Neulewin im Amt Barnim-Oderbruch ein Interessent für den Posten, im Landkreis Oberspreewald-Lausitz sind es im Amt Ortrand der Ort Kroppen und im Amt Ruhland die beiden Orte Grünewald und Guteborn. Im Amt Peitz (Spree-Neiße) wird in der Gemeinde Heinersbrück kein ehrenamtlicher Bürgermeister gewählt.