• Kampagne zur Gewinnung von Erziehern Mehr betreute Kinder: Land sucht Kitapersonal

Brandenburg : Kampagne zur Gewinnung von Erziehern Mehr betreute Kinder: Land sucht Kitapersonal

Potsdam - Um den Bedarf an Kitaerziehern zu decken, will das Land eine Öffentlichkeitskampagne starten. Damit sollen nicht nur Schulabgänger, sondern auch Seiteneinsteiger mit anderen beruflichen Qualifikationen für die Arbeit in der Kinderbetreuung gewonnen werden. Das teilte Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) am Freitag mit. „Zukünftige Verbesserungen der Personalbemessung und altersbedingtes Ausscheiden werden in den nächsten Jahren auch im Land Brandenburg zu einem vermehrten Bedarf an Fachkräften führen und weitere Anstrengungen erfordern, zusätzliches Personal auszubilden“, heißt es in dem Fachkräftebericht für Kitas, den Ernst am Dienstag im Kabinett vorstellte. Eine genaue Zahl, wie viele Erzieher benötigt werden, wird nicht genannt.

Das Ministerium werde eine Studie in Auftrag geben, um den mittel- und langfristigen Personalbedarf in den Kitas künftig genauer zu erfassen, kündigte Ernst an. Derzeit arbeiteten die Erzieher im Land rechnerisch durchschnittlich 83 Prozent (etwa 32,5 Wochenstunden), sodass „hier vermutlich Arbeitszeitreserven liegen, die nicht genau zu beziffern sind“, heißt es in dem Bericht. Das mache Prognosen so kompliziert. Im Zuge des weiteren Ausbaus der Tagesbetreuung in Brandenburg seien zwischen 2012 und 2017 bereits mehr als 3000 Erzieherinnen und Erzieher neu eingestellt worden – ein Plus von 23 Prozent. Im Jahr 2012 gab es 13 695 Vollzeitstellen für Erzieher. Bis zum Jahr 2017 stieg die Zahl auf 16 679.

Die Zahl der in Kitas oder bei Tageseltern betreuten Kindern ist seit 2012 um 20 429 gestiegen, das entspricht einem Zuwachs von rund 13 Prozent. Die Betreuungsquote bei Kindern unter drei Jahren ist weiter gewachsen. Wurden 2012 noch 53,4 Prozent der Kinder unter drei Jahren in einer Einrichtung betreut, waren es 2017 schon 55,8 Prozent. Der bundesweite Durchschnitt lag bei 33,1 Prozent. Bei den Hortkindern ist die Betreuungsquote um 3,8 Prozentpunkte auf 61,5 Prozent gestiegen. Von den Drei- bis Sechsjährigen besuchen unverändert 96,2 Prozent der Brandenburger Kinder eine Kita. mak

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.