• Hitze kommt wieder: Abkühlung am Siebenschläfertag in Brandenburg

Hitze kommt wieder : Abkühlung am Siebenschläfertag in Brandenburg

Am heutigen Siebenschläfertag ist es in Brandenburg wesentlich kühler als am gestrigen Rekordtag. Aber die Hitze kommt schon sehr bald zurück.

Badespaß am Trepliner Sees im Landkreis Märkisch-Oderland.
Badespaß am Trepliner Sees im Landkreis Märkisch-Oderland.Foto: Patrick Pleul/dpa

Potsdam - Nach über 37 Grad am Mittwoch wird es in Berlin und Brandenburg in den nächsten Tagen vorübergehend etwas kühler - doch schon am Sonntag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) erneut bis zu 39 Grad. Zunächst sinken laut Meteorologen die Temperaturen am Donnerstag auf 23 Grad in der Prignitz und bis zu 27 Grad im Elbe-Elster-Land. Es bleibt sonnig und trocken. Auch am Freitag bleiben die Maximalwerte unter der 30-Grad-Marke. Die kurze Hitzepause endet dann voraussichtlich am Wochenende: Laut Prognosen werden am Sonntag wieder bis zu 39 Grad erwartet.

Auch wenn die Temperaturen etwas sinken, bleibt die Waldbrandgefahr in Brandenburg hoch. Für den Donnerstag wird in drei Landkreisen die höchste Warnstufe fünf ausgerufen, wie aus einer Übersicht des Potsdamer Umweltministeriums hervorgeht. Betroffen sind demnach das Havelland, der Landkreis Oberspreewald-Lausitz sowie der Kreis Spree-Neiße. Im Landkreis Oberhavel und der Uckermark gilt eine mittlere Waldbrandgefahr mit Gefahrenstufe drei. Für die restlichen 9 von 14 Regionen herrscht die zweithöchste Warnstufe vier.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.