• Hauptzollamt Potsdam: Hunderte Kilogramm Drogen sichergestellt

Hauptzollamt Potsdam : Hunderte Kilogramm Drogen sichergestellt

Das Amt gab seine Jahresbilanz für 2019 bekannt. Neben Drogenfunden - vor allem an den Berliner Flughäfen - wurden auch zahlreiche Fälle von Schmuggelversuchen registriert. Und gegen Schwarzarbeit wurde vorgegangen.

Christina Spitzmüller
2019 wurden insgesamt 645 Kilogramm illegaler Betäubungsmittel sichergestellt.
2019 wurden insgesamt 645 Kilogramm illegaler Betäubungsmittel sichergestellt.Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Potsdam - Das Hauptzollamt Potsdam hat im vergangenen Jahr mehrere Hundert Kilogramm Drogen sichergestellt. Die Beamten waren dabei vor allem am Flughafen Berlin-Tegel erfolgreich, wie das Amt am Freitag (15.05.2020) mitteilte. Allein 538 Kilogramm der Kaudroge Khat wurden dort bei Reisenden beschlagnahmt. Insgesamt wurden 2019 demnach 645 Kilogramm illegaler Betäubungsmittel sichergestellt.

Außerdem stoppten Grenzbeamte in 170 Fällen die Einfuhr von Waren, die gegen das Markenrecht verstießen oder im Bereich der Produktpiraterie einzuordnen waren, wie das Zollamt weiter mitteilte. Die Waren kamen demnach hauptsächlich aus China und der Türkei. Auch der Handel mit geschützten Tieren und Pflanzen oder Erzeugnissen daraus wurde den Angaben nach in 117 Fällen verhindert - hauptsächlich an den Flughäfen Schönefeld und Tegel. Im März 2019 hatte beispielsweise ein Reisender versucht, drei lebende marokkanische Landschildkröten in einer Pralinenschachtel nach Deutschland zu schmuggeln.

Den Angaben nach wurden außerdem 1140 Arbeitgeber vom Hauptzollamt Potsdam überprüft, woraufhin 2335 Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden. Wegen Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung verhängten die Gerichte demnach Freiheitsstrafen von insgesamt mehr als 13 Jahren. Die Steuereinnahmen des  Hauptzollamtes Potsdam beliefen sich 2019 auf mehr als 267 Millionen Euro. dpa

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.